Aus für Wiedeking: Porsche-Chef muss gehen

Stuttgart (dpa) - Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hat seinen Posten als Vorstandschef des Autobauers verloren. Das hat der Porsche-Aufsichtsrat beschlossen. Damit ist der Manager das erste prominente Opfer in dem Übernahmemachtkampf zwischen Porsche und VW. Neuer Chef bei der Porsche AG soll Produktionsvorstand Michael Macht werden. Neben Wiedeking verlässt auch Finanzvorstand Holger Härter das Unternehmen. Wiedeking soll eine Abfindung von 50 Millionen Euro erhalten, von der die Hälfte in eine soziale Stiftung geht.
Auto / Porsche
23.07.2009 · 07:19 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×