«Auerhaus» - Anspruchsvolles Jugendkino mit Herz

Was tun, wenn dein Kumpel versucht hat, sich umzubringen? Diese Frage wirft Neele Leana Vollmar in der Romanverfilmung Auerhaus auf und dringt dabei ganz tief in die emotionalen Gefilde ihrer jugendlichen Protagonisten vor.

Suizide werden in den Nachrichtenmedien aufgrund des sogenannten „Werther-Effekts“ (die Beobachtung, dass Berichte über Selbstmorde die Suizidrate der Bevölkerung beeinflussen können) nur in seltenen Fällen thematisiert. In Film und Fernsehen verhält es sich da bislang (noch) ein wenig anders, wenngleich es in Extremfällen wie etwa der erfolgreichen Netflix-Serie Tote Mädchen lügen nicht immer mal wieder zu Streitfällen ob der plastischen Darstellung kommt. Interessant: Geht es in belletristischen oder fiktionalen Werken in der darum, dass sich eine Figur das Leben nimmt, folgt dieser radikale Schritt zumeist als direkte Konsequenz auf eine tiefsitzende Depression; ein Umstand, der ganz einfach den Beobachtungen der Realität geschuldet ist, in denen Betroffene in letzter Instanz keinen anderen Ausweg aus ihrer emotionalen Krankheitssituation sehen als sich das Leben zu nehmen. Gleichzeitig berichten Angehörige von Betroffenen häufig davon, dass vor dem endgültigen Schritt zumeist eine Art der Hochphase steht, in der die Patienten ihr Vorhaben derart verinnerlicht haben, dass sie reulos mit dem Leben abschließen.

Genau dieser Phase nahm sich der Berliner Autor in seinem Roman Auerhaus an, in dem er von einer jugendlichen Wohngemeinschaft erzählt, in deren Mitte ein nach einem Selbstmordversuch in der Psychiatrie aufgenommener junger Mann steht, für den nach diesem Aufenthalt nun alles besser werden soll. Regisseurin Neele Leana Vollmar (Rico, Oskar und die Tieferschatten) hat den hochgelobten Bestseller nun ebenso kongenial verfilmt wie es der nicht minder großartigen Vorlage gebührt.

Eine außergewöhnliche WG

Vier Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht langweilig werden. Darum beschließen Höppner (Damian Hardung), Frieder (Max von der Groeben), Vera (Luna Wedler) und Cäcilia (Devrim Lingnau) einfach mal alles anders zu machen, als man es in der Provinz sonst so macht: Sie ziehen gemeinsam ins Auerhaus und gründen, unter den missbilligenden Blicken der Dorfbewohner, eine WG. Um den Moment zu feiern, alle Regeln zu brechen – und vor allem, um ihren Kumpel Frieder vor sich selbst zu retten. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll. Doch wie lange können die Mauern des Auerhauses den Zauber dieser Gemeinschaft beschützen?

Wenn Protagonist Höppner gleich zu Beginn des Films aus dem Off von den Gepflogenheiten der Dorfjugend spricht – in seinem Kaff gibt es exakt eine Pizzeria und ein Eiscafé, wo sich er und bevorzugt seine Freundin den Tag um die Ohren schlagen – dann beginnt Auerhaus wie eine von zahlreichen Provinzgeschichten, an deren Ende immer entweder die Erkenntnis steht, dass es nirgendwo schöner ist als in der Heimat, oder dass man erst außerhalb so richtig erwachsen wird. Doch dieser Schein trügt: Das Skript von Vollmar und Lars Hubrich (Tschick) hat die Umgebung, in der sich die Ereignisse von Auerhaus abspielen, nur marginal im Blick; letztlich könnte die Geschichte auch überall sonst ablaufen, denn im Fokus stehen hier einzig und allein die Charaktere. Treffen diese in Auerhaus erst einmal allesamt aufeinander, umgehen die Macher direkt das nächste Klischee: Wenngleich sich Höppner, Frieder, Vera und Cäcilia gut und gern auch auf ihre zu Beginn ins Zentrum gerückten Spleens beschränken ließen und jeder von ihnen – ganz klassisch – sein Päckchen zu tragen hat, geht es in der Geschichte nie darum, einfach nur einen Haufen gegensätzlicher Figuren aufeinander prallen zu lassen.

Die Eigenheiten der Teens rücken sogar irgendwann komplett in den Hintergrund, stattdessen geht es darum, eine Realität aufzubauen, die unter den gegebenen Umständen eigentlich nicht möglich ist. Auerhaus ist, auch aufgrund einer im Ansatz ähnlichen Thematik rund um psychische Erkrankungen, so etwas wie die Antithese zur am Anfang des Jahres erschienenen Komödie Die Goldfische; hier ist alles düsterer, ernster und lässt sich eben nicht einfach so mit Optimismus und Selbstbewusstsein weglächeln. Das macht Höppners Voice-Over auch schon zu Beginn des Films deutlich, wenn nach nicht einmal fünf Minuten der Satz fällt, dass Frieder sich umgebracht hat – und die Geschichte dadurch eine einzige große Rückblende ist.

Kein Drama nach Schema F

Als Zuschauer weiß man also von Anfang an, dass diese Erzählung nicht gut ausgehen wird. Doch für Neele Leana Vollmar ist das kein Grund, in erzählerische Tristesse zu verfallen (nicht zu verwechseln mit der willkürlichen Platzierung von eine heitere Stimmung vorgaukelnden Gags). Mit Auerhaus gelingen ihr und ihrem Co-Autor der schwierige Spagat, hoffnungsvoll von einem hoffnungslosen Schicksal zu erzählen; insbesondere die durchgehend eher düstere (manchmal vielleicht sogar etwas zu dominant als Taktvorgeber auftretende) Bildsprache verankert ihre Geschichte in einer Realität, in der sich die jungen Leute aufrichtige Mühe geben, sich um ihren depressiven Freund zu kümmern, ihm zu helfen, dabei aber auch immer wieder zu verzweifeln und die kleinen Erfolge realistisch hinterfragen, ohne sie nicht trotzdem zu würdigen. Die Interaktion der Jungdarsteller lebt von der auf das sukzessive Abflauen der Skepsis aufbauenden Intimität, die sich nach und nach durch das gemeinsame Wohnen einstellt.

Die authentischen Dialoge und das lebensechte Spiel der Miminnen und Mimen trägt seinen Teil dazu bei, um die Atmosphäre im Auerhaus (übrigens erwartungsgemäß abgeleitet vom Discoklassiker „Our House“ von Madness) auch an das Publikum heranzutragen. Dieses erlebt mit dem Film keine auf Pointe geschriebenen Gags, keine reißerischen Dramen oder Katastrophen, sondern einen Einblick in das mitunter fast dokumentarisch anmutende Leben von vier Heranwachsenden.

Mit ihrem nahezu vollständigen Verzicht auf dramatische Zuspitzungen oder anderweitig reißerische Plotentwicklungen geht Neele Leana Vollmar ein dem Grundton des Buches geschuldetes Wagnis ein, das für den ein oder anderen Zuschauer sicherlich ungewohnt sein wird; Auerhaus ist keine nach Schema F ablaufende Tragikomödie, sondern ein Film, der sich bisweilen gar der typischen Drei-Akt-Struktur entsagt. Lediglich gen Ende spendieren die Macher ihrem Publikum ein klassisches Ende mit vorangegangener Eskalation; doch wer zu Beginn gut aufpasst – sowohl beim Schauen des Films als auch beim Lesen dieser Kritik – denn wird der Ausgang des Films kaum überraschen, sondern einfach nur in seiner ganzen Konsequenz beeindrucken. Das tun ganz nebenbei auch die Darsteller, deren Spiel und Charakterentwicklungen sich nicht der Story unterwerfen. Stattdessen werden die vier Protagonisten von den Ereignissen im Auerhaus geformt. Das macht ihr Verhalten nicht immer nachvollziehbar, erweist sich aber – gerade für Figuren in der hier porträtierten Altersklasse – als glaubhaft sprunghaft.

Insbesondere Luna Wedler (Das schönste Mädchen der Welt) als zunächst bis über beide Ohren verliebte, später jedoch aus der Enge einer Beziehung fliehende Vera bekommt hier die Möglichkeit, sich nach Dem Horizont so nah in einer darstellerisch noch deutlich reiferen Rolle zu beweisen, während Fack ju Göhte-Star Max von der Groeben und Club der roten Bänder-Gesicht Damian Hardung sich in ihrem aus gegenseitiger Skepsis und versuchter Rücksichtnahme geprägten Zusammenspiel den darstellerischen Kern von Auerhaus bilden. Nie fühlte sich eine Freundschaft echter an, obwohl dieses Wort nicht einmal im Film fällt.

Fazit

Eine Geschichte über den Tod und das Leben damit: Neele Leana Vollmar beweist ein weiteres Mal ihr erzählerisches Fingerspitzengefühl beim Porträtieren junger Menschen, ihrer Ängste, Sehnsüchte und Träume. Ihre Tragikomödie Auerhaus ist der Beweis, dass das Leben auch ohne dramatische Zuspitzungen jederzeit erzählenswert ist.

Auerhaus ist ab dem 5. Dezember in den deutschen Kinos zu sehen.
Kino / Die Kino-Kritiker
03.12.2019 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Kino/TV-News

20.01. 10:45 | (00) 'Silent Night': Diese Stars sind mit von der Partie
20.01. 10:29 | (00) Premiere der NBC-Serie «Champions» in Deutschland
20.01. 10:25 | (00) Sonos Move tragbarer Lautsprecher mit WLAN, Bluetooth, IP54 für 358,44 € statt ...
20.01. 10:18 | (00) MagentaTV überträgt die Grammys
20.01. 09:50 | (00) Zee.One gönnt sich ein neues Programm
20.01. 09:29 | (00) Wieder ein TV-Ermittler: «Rosenheim-Cop» verliert Kampf gegen den Krebs
20.01. 09:15 | (00) Oscar Isaac produziert und spielt in 'The Great Machine'
20.01. 09:11 | (00) Der Rollstuhl: Ein in Soaps gern genutztes Utensil
20.01. 08:55 | (01) Kartellamt spricht Machtwort: Bundesliga bleibt definitiv im klassischen TV
20.01. 08:47 | (00) CSI: Miami und CSI: NY erreichen bei Nitro neue Zuschauerrekorde
20.01. 08:16 | (00) Thomas Gottschalk wird Erzähler bei RTLs «Passion»
20.01. 08:14 | (00) Troop Zero - gute Laune mit einem zarten Arthaus-Anstrich
20.01. 08:09 | (00) Primetime-Check: Sonntag, 19. Januar 2020
20.01. 08:08 | (00) ProSieben räumt (erwartungsgemäß) mit «ran Football» ab
20.01. 07:59 | (00) RTLZWEI punktet mit Sozialdokus am Nachmittag und «Männertag» am Abend
20.01. 07:52 | (00) Tag zehn der Danni-Show: Dschungel-Party wird zur Detlef-Show und holt drei ...
20.01. 07:52 | (00) Die besten Filmslots aller Zeiten
20.01. 07:51 | (00) Stark: «Trucker Babes» doppelt so erfolgreich wie «Promi Shopping Queen»
20.01. 07:30 | (00) «Wu-Tang» und «Dollface» gehen bei Hulu weiter
20.01. 07:30 | (00) Steve Martin dreht für Hulu
20.01. 07:29 | (00) «Grown-ish» und «Good Trouble» gehen bei Freeform weiter
20.01. 07:28 | (00) Lifetime: Grünes Licht für «Surviving Jeffrey Epstein»
20.01. 07:28 | (00) «Home Before Dark» bekommt eine zweite Staffel
20.01. 07:27 | (00) Vor Serienpremiere: «Mythic Quest» geht weiter
20.01. 07:27 | (00) Netflix schnappt sich Studio Ghibli-Werke
20.01. 07:15 | (00) «Central Park», «Defending Jacob» und «Home»: Das sind die nächsten AppleTV+- ...
20.01. 07:00 | (00) Michael Sheen: Befreiende 'Dr. Dolittle'-Erfahrung
19.01. 12:00 | (08) Drittanbieter-Cookies sollen ab 2022 verschwinden
19.01. 11:17 | (04) «Dynasty» mit 0 Prozent Marktanteil
19.01. 10:45 | (03) Nicolas Pesce: 'The Grudge' wird noch verstörender
19.01. 10:10 | (00) Das bessere «Designated Survivor» kommt aus Südkorea
19.01. 09:33 | (00) Keine Programmpräsentation von Sky bei den Screenforce Days 2020 geplant
19.01. 09:11 | (00) Das Erste beweist sich gegen starke Konkurrenz, ProSieben mit Problemen
19.01. 09:05 | (00) Die Geschichte der ersten amerikanischen Siedler und ein rachesüchtiger Cyborg ...
19.01. 09:00 | (00) Die glorreichen 6: Monster? Ja! Horror? Nein! (Teil II)
19.01. 08:55 | (00) Primetime-Check: Samstag, 18. Januar 2019
19.01. 08:38 | (00) Medical Detectives punktet weder bei Nitro noch bei VOX
19.01. 08:17 | (01) Handball-EM: Fast 6,5 Millionen sahen Deutschlands Niederlage
19.01. 08:00 | (04) Dschungelcamp kratzt wieder an der Marke von sechs Millionen
19.01. 07:30 | (01) Kommissar Caïn: Super RTL bekommt neue Krimiserie
19.01. 07:00 | (00) Zoe Kravitz: Die Ikone Catwoman
18.01. 14:00 | (02) Die große Halbzeit-Quotenbilanz im Dschungelcamp
18.01. 13:04 | (00) Peter Hase v Morbius: Trailerschau
18.01. 11:29 | (00) Denon HEOS 7 Multiroom-Lautsprecher für 299 € – Bluetooth, Spotify connect
18.01. 09:28 | (01) Wieder ein Kritiker-Hit: Die zweite «Sex Education»-Staffel
18.01. 09:15 | (00) John Cena lernte viel von Jackie Chan
18.01. 09:00 | (00) «Wer kann, der kann! »: Backversagen mit Würde
18.01. 08:54 | (00) His Dark Materials schafft starken Serienstart in Großbritannien
18.01. 08:38 | (00) Primetime-Check: Freitag, 17. Januar 2020
18.01. 08:22 | (00) Trotz Dschungel, trotz Fußball: «Navy CIS» dreht plötzlich auf
18.01. 08:09 | (00) «Catch! »: EM mit schwächeren Werten als zuletzt
18.01. 07:59 | (00) Dschungel gewinnt Fernduell mit Bundesliga und steigert sich
18.01. 07:39 | (00) «The Other Two» tut sich zum Start schwer bei Comedy Central
18.01. 07:00 | (01) Tom Felton: 'James Bond wäre der ultimative Traum'
18.01. 06:25 | (00) Unser Kosmos: Die Reise geht weiter wird im März mit unentdeckten Welten ...
18.01. 06:10 | (00) Regenflut beeinträchtigt Dschungelcamp
18.01. 05:08 | (00) Heidi Klum legt bei Amazon im März los
18.01. 05:00 | (00) Verstärkung: Louis-Dreyfus wechselt zum TV-Angebot von Apple
17.01. 18:36 | (05) Maus killt Fuchs: Disney löscht FOX aus Studionamen
17.01. 17:57 | (01) Nach Negativrekord: «Young Sheldon» legt deutlich zu
17.01. 17:15 | (00) Robert De Niro: Deswegen spielte er bei Joker mit
17.01. 14:58 | (00) Die Kritiker: Neben der Spur - Sag, es tut dir leid
17.01. 14:00 | (01) ProSieben Maxx sichert sich weitere Rugby-Rechte
17.01. 13:35 | (00) Muss Netflix von den Oscars ausgesperrt werden?
17.01. 13:00 | (00) Quotencheck: «Grip – Das Motormagazin»
17.01. 12:33 | (00) Die Kritiker: «Polizeiruf 110: Söhne Rostocks»
17.01. 12:18 | (00) Sechsteilige Drama-Serie: ZDFneo bestellt «Void»
17.01. 12:15 | (01) Christian Bale spielt wieder in David O. Russell-Film mit
17.01. 11:45 | (00) Tod mit nur 34 Jahren: Trauer um «Dahoam is Dahoam»-Darsteller
17.01. 11:30 | (00) Micaela Schäfer:,Noch bin ich konkurrenzlos'
17.01. 10:45 | (00) Keira Knightley: In neuem Weihnachtsfilm mit von der Partie
17.01. 09:57 | (00) Netflix legt Serie «Mindhunter» auf Eis
17.01. 09:51 | (00) Zuwachs für die Zombies: «The Walking Dead: World Beyond» erblickt im April das ...
17.01. 09:26 | (00) Frankfurt, Hamburg und Kiel: RTLZWEI setzt «Hartes Deutschland» fort
17.01. 09:18 | (00) Courtney B. Vance stößt zu «61st Street» hinzu
17.01. 09:00 | (00) VOD-Nutzung enorm hoch; über dreieinhalb Millionen Aufrufe für «Der Bachelor»
17.01. 08:37 | (00) Auch Apple schielt auf einen Oscar
17.01. 08:30 | (00) Sport1 und die NHL: ‚Die Planungen sind durchaus langfristig angelegt‘
17.01. 08:20 | (00) Primetime-Check: Donnerstag, 16. Januar 2020
17.01. 08:12 | (00) RTLZWEI wird donnerstags wieder erotisch
17.01. 08:09 | (00) «Der Bergdoktor» schlägt Handball-EM-Primetime-Spiel
17.01. 08:08 | (00) RTL: Weiterhin starke Danni-Show im Dschungelcamp schiebt neues «Schwester, ...
17.01. 08:07 | (00) Benz-Baracken machen RTLZWEI und die «RTLZWEI News» glücklich
17.01. 08:01 | (00) Die Luft ist raus: «Rosins Fettkampf» kommt nicht in Schwung
17.01. 08:00 | (00) 10 Facts about «Little America»
17.01. 07:59 | (00) Seltsames Publikum: «The 100»-Fans schalten ab
17.01. 07:58 | (00) «4 Hochzeiten» läuft ohne Hochzeit mau
17.01. 07:33 | (00) Tiefergehende Analyse: Sky Sport News HD startet noch ein neues Format
17.01. 07:25 | (00) Peacock bestellt Tina-Fey-Serie
17.01. 07:23 | (00) «Better Call Saul»: Finale Staffel geplant
17.01. 07:21 | (00) Peacock: NBCUniversal tritt auf die Bremse
17.01. 07:18 | (00) «Harry & Meghan»: The Royals in Crisis»: FOX produziert Special
17.01. 07:18 | (00) «The Big Bang Theory»-Co-Entwickler unterschreibt bei Netflix
16.01. 18:12 | (00) Aufschwung in Chicago, Tiefstwert in den 80ern
16.01. 17:30 | (00) UMIDIGI TWS Wireless Sport-In-Ears mit 600 mAh für 14,99 € inkl. Versand
16.01. 17:29 | (00) 10 Facts about «The Other Two»
16.01. 17:15 | (00) Warwick Davis: 'Als ob ich einen alten Freund besuchen würde'
16.01. 15:34 | (02) 17 Milliarden Dollar für neuen Content: Netflix schmeißt weiter mit Geld um sich
16.01. 15:08 | (00) Kinolust, statt Branchenfrust: Großbritannien verpasst nur knapp historische ...
16.01. 15:02 | (00) WELT startet mit Natur-Horror-Serie
 
Diese Woche
23.01.2020(Heute)
22.01.2020(Gestern)
21.01.2020(Di)
20.01.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News