Auch RKI meldet Einbruch der Corona-Neuinfektionszahlen

Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat ebenfalls einen Einbruch der Corona-Neuinfektionszahlen gemeldet. Am Vorabend hatte sich der deutliche Rückgang bereits auf Basis direkter Abfragen bei den Gesundheitsämtern der 401 kreisfreien Städte und Landkreise abgezeichnet. Nach RKI-Angaben wurden binnen 24 Stunden 10.824 Neuinfektionen gemeldet, 19 Prozent weniger als eine Woche zuvor.

Erstmals seit Wochen sank laut RKI-Schätzung damit auch die Zahl der aktiv Infizierten, und zwar um gut 2.000 auf nunmehr etwa 273.600. Zudem meldete das RKI 62 neue Todesfälle innerhalb eines Tages. Auf den Intensivstationen in Deutschland wurden am frühen Montagmorgen 3.383 Corona-Patienten behandelt, knapp zwei Prozent mehr als 24 Stunden zuvor.
Vermischtes / DEU / Gesundheit
16.11.2020 · 06:06 Uhr
[5 Kommentare]
 

Beteiligung von Menschen mit Behinderung gefordert

Pflege
Hildesheim (dpa) - Die Belange von Menschen mit Behinderungen sollten in der Corona-Pandemie stärker in […] (00)

Einzelhandel in Europa trotzt der Corona-Krise und rechnet mit Wachstum

Der Einzelhandel in Europa zeigt sich trotz Corona-Pandemie widerstandsfähig. Einer neuen von der Payment-Plattform Stripe in Auftrag gegebenen Studie zufolge planen die meisten europäischen Einzelhändler, […] (00)