Auch mittelbar Betroffene sollen Corona-Hilfen erhalten

Berlin (dts) - Die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) hat angekündigt, dass die Corona-Hilfen im November auch an sogenannte mittelbar Betroffene ausgezahlt werden sollen. Das sei am Dienstagabend in einer Videoschalte der Wirtschaftsminister von Bund und Ländern vereinbart worden, sagte Pop am Mittwoch im RBB-Inforadio. "Um eben möglichst vielen auch helfen zu können, haben wir noch einmal die Zielgruppen präzisiert."

Laut der Grünen-Politikerin sollen jetzt beispielsweise auch Blumenhändler oder Soloselbständige, wie Ton- und Lichttechniker, Hilfen beantragen können, allerdings erst ab Ende des Monats. Bis dahin arbeite die Investitionsbank Berlin an der Programmierung der entsprechenden IT-Plattform. "Wir befinden uns immer in diesem Spannungsfeld zwischen schnell helfen und auf der anderen Seite auch gründlich genug zu prüfen, um möglichst Betrugsfälle auszuschließen zu können", sagte Pop. Sie bat in diesem Zusammenhang um Verständnis für die Verzögerungen.
Wirtschaft / DEU / Unternehmen / Wirtschaftskrise
11.11.2020 · 13:34 Uhr
[3 Kommentare]
 

Bidens Botschaft an Verbündete: Amerika ist zurück

Joe Biden
Washington (dpa) - Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Bekanntgabe erster Kandidaten für […] (08)

Dua Lipa macht’s mit Kylie Minogue

Kylie Minogue
(BANG) - Dua Lipa und Kylie Minogue werden bei dem Livestream-Event ‚Studio 2054‘ miteinander singen. Alle […] (00)
 
 
Diese Woche
24.11.2020(Heute)
23.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News