Augsburg (dpa) - Bei der Fahndung nach den Tätern der tödlichen Attacke auf einen Passanten in Augsburg setzt die Polizei neben Zeugenaussagen auf die Auswertung von Bild- und Video-Material. Die Ehefrau des Opfers, die die Attacke auf ihren Mann mitansehen musste, konnte wegen ihres psychischen ...

Kommentare

(1) BigDaddy3 · 08. Dezember 2019
Vielleicht überlegt sie noch, ob es nicht zu gefährlich ist eine Täterbeschreibung zu geben und als Zeugin aufzutreten. Denn dann bekommt der Täter (falls er gefasst wird) ihren Namen und ihre Adressdaten von der Justiz zur Verfügung gestellt.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News