ARK reduziert Tesla-Beteiligung: Cathie Wood verkauft Tesla-Aktien

• Tesla-Aktie zuletzt im Aufwärtstrend
• Cathie Wood trennt sich von Tesla-Aktien
• Kult-Investorin bleibt mega-bullish für den E-Auto-Konzern

Für die Tesla-Aktie verlief das Börsenjahr 2021 bisher nicht sehr rosig. Nachdem sie im Januar über die Kursmarke von 900 Dollar geklettert war, hat sie deutlich nachgegeben und liegt jetzt weit von diesem Allzeithoch entfernt. Zurückzuführen war der Kurseinbruch auf ein Anziehen der Konjunktur, was im Frühjahr eine Sektor-Rotation weg von Tech-Werten und hin zu zyklischen Aktien auslöste. Doch infolge der jüngst starken Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus wuchs das Interesse an Wachstumsaktien zuletzt wieder. So kletterte beispielsweise der Tesla-Kurs in den vergangenen drei Monaten um 24,21 Prozent (Stand: 14. September 2021).

Cathie Wood veräußert Tesla-Aktien

Die von Cathie Wood geführte Investmentboutique ARK hat nach Angaben von "invezz" Anfang September zuerst 142.708 und einen Tag später weitere 40.940 - insgesamt also 183.648 - Tesla-Papiere aus den Depots geworfen. Vor dieser Transaktion besaßen drei ETFs des Unternehmens, ARK Innovation, ARK Autonomous Technology & Robotics und ARK Next Generation, zusammen 4,37 Millionen Tesla-Aktien, womit der E-Auto-Hersteller bei allen drei die größte Einzelbeteiligung war.

Tesla-Fan

Cathie Wood, die den Ruf genießt, die "beste Investorin der Welt" zu sein, gilt als Tesla-Fan. Im März veröffentlichte sie für die Aktie im Basisfall ein Kursziel von 3.000 Dollar bis Ende 2025. Da Tesla seinen Marktanteil zuletzt steigern konnte, hat die Kult-Investorin diese Einschätzung kürzlich in einem Interview mit "Yahoo Finance" noch einmal bestätigt.

"Unsere Schätzung für Teslas Erfolg ist nach oben gegangen. Der Hauptgrund dafür ist ihr Marktanteil. Anstatt seit dem Jahresende 2017 bis heute zu sinken, ist er tatsächlich dramatisch gestiegen", erläuterte Wood ihre bullishe Haltung.

Dass Wood, die sogar häufig in einem Atemzug mit Starinvestor Warren Buffett genannt wird, nun jedoch Tesla-Aktien veräußert hat, dürfte lediglich darauf zurückzuführen sein, dass sie sich entschlossen hat, nach dem zuletzt guten Lauf Gewinne mitzunehmen. Das hat sie auch in der Vergangenheit bereits getan: Sie veräußerte Tesla-Aktien, wenn sie das Gefühl hatte, dass das Papier heiß gelaufen war und kaufte später bei einem günstigeren Kurs wieder zu.

Marktkonsens weniger euphorisch

Mit ihrem Mega-Kursziel für Tesla hebt sich die Star-Investorin deutlich von der breiten Mehrheit der Börsenexperten ab. Selbst wenn man berücksichtigt, dass ihr Ziel auf vier Jahre ausgelegt ist, während Kursziele üblicherweise für die kommenden zwölf Monate gelten, sind 3.000 Dollar sehr großzügig. Denn laut Daten von "Bloomberg" sehen Analysten das 12-Monats-Kursziel durchschnittlich bei 701 Dollar und damit unter dem aktuellen Kursniveau.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 15.09.2021 · 22:36 Uhr
[0 Kommentare]
 

Grüner Landesfinanzminister sieht Vermögenssteuer kritisch

Danyal Bayaz
Berlin (dpa) - Baden-Württembergs grüner Finanzminister Danyal Bayaz sieht eine von seiner Partei […] (13)

Hank Azaria tritt Cast des Thrillers 'Out of the Blue' bei

Hank Azaria
(BANG) - Hank Azaria hat sich der Besetzung des Thrillers 'Out of the Blue' angeschlossen. Der 57-jährige […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News