Apple will Original-Podcasts finanzieren

Apple Music, Bild: Apple/Screenshot

Der Technologiekonzern plant eine Finanzierung von Original-Podcasts zu starten, um gegenüber Spotify besser zu konkurrieren, wie Bloomberg berichtete.

Apple Führungskräfte sollen sich mit Medienunternehmen in Verbindung gesetzt haben. Thema der Gespräche seien exklusive Kaufrechte für Podcasts, die nur bei Apple erhältlich sein sollen.
apple-wi-fi-music-store

Strategie gegen Spotify

Laut Bloomberg wird Apple die Art von Geschäften verfolgen, die bislang nicht abgeschlossen wurden. Der Konzern finanzierte schon Originalinhalte für seine künftige Apple TV+ Serie und könnte eine Finanzierung für andere exklusive Inhalte erklären.

Die Podcast-App erzielt für Apple noch keine Einnahmen, doch bekundete mittlerweile Interesse an Exklusiv-Inhalten zur Kundengewinnung und Bindung. Für seinen Musikstreaming-Dienst Apple Music hatte der iPhone-Hersteller derartige Exklusivangebote bereits genutzt.

Spotify-Aktien reagieren auf Nachricht

Die Nachricht einer verstärkten Beschäftigung seitens Apple mit Podcasts führte bei Spotify-Aktien zu einem kleinen Kursrückgang. Spotify könnte dadurch beeinträchtigt werden, sich zu einer wichtigen Quelle für Podcast-Inhalte zu entwickeln.

Auf iOS-Geräten ist die Apple Podcasts-App als Standard vorinstalliert und ab macOS Catalina steht sie als eine eigenständige App zur Verfügung. Die Podcasts in eine eigene App auszulagern erscheint sinnvoller, wenn Apple tatsächlich plant, Investitionen in originale und exklusive Podcast-Beiträge zu tätigen.

Spotify hat sein Podcast-Angebot mit der Übernahme mehrerer Podcast-Unternehmen und exklusiver Podcasts ausgebaut. Der weltweit führende Musikstreamingdienst verfolgt das Ziel das Netflix der Podcasts werden.

App Store & Applikationen / Apple / Apple Music
[apfelnews.de] · 17.07.2019 · 17:11 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
15.10.2019(Heute)
14.10.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News