Apple soll an iPhone 12 MagSafe Akku mit Reverse Charging arbeiten

Wie der Leaker Jon Prosser im Genius Bar Podcast erzählte, soll Apple an Akkus arbeiten, die mit MagSafe kompatible sind und eine Variante davon Reverse Charging unterstützen.

Der Konzern entwickelt den Informationen zufolge an zwei Akku-Versionen, die sich auch mit dem iPhone 12 verstehen sollen.

MagSafe Akkus in Arbeit

Der Leaker Jon Prosser berichtete im Podcast Genius Bar von der Entwicklung zweier Akkus bei Apple, die sich derzeit in Entwicklung befinden und sowohl mit MagSafe als auch den Apple iPhone 12 Modellen befinden sollen. Die Premiumversion soll seinen Angaben zufolge Reverse Charging unterstützen, womit zugleich das iPhone 12 und AirPods aufladen kann.

Seine Quelle sei Prosser zufolge unsicher, ob Apple die zwei Akkus anbieten oder nur einen auf den Markt bringen wird. Wahrscheinlich wird einzig kein Akku mit Reverse Charging zum Verkauf angeboten. Im Verlauf der Woche möchte der Leaker Rendergrafiken der Akkus auf Grundlage der erhaltenen Informationen veröffentlichen.

Auffälliger Code

Nach der Veröffentlichung von Apple iOS 14.5 beta Mitte Februar 2021 bemerkte MacRumors-Redakteur Steve Moser im Code eine rätselhafte Bemerkung über einen Akku, was später von Bloomberg bestätigt wurde.

Eine Reverse Charging Ladefunktion wäre sehr interessant, weil damit ein Apple iPhone und zur gleichen Zeit ein zweites Gerät wie die AirPods aufgeladen werden können.

Apple / iPhone
[apfelnews.de] · 02.03.2021 · 13:05 Uhr
[0 Kommentare]
 

CSU zählt Hunderte Anträge auf Online-Mitgliedschaft

Armin Laschet
Berlin (dpa) - Nach der Niederlage von CSU-Chef Markus Söder gegen den CDU-Vorsitzenden Armin Laschet im […] (06)

Jennifer Lopez: Sie konnte Alex Rodriguez nicht mehr vertrauen

Jennifer Lopez, Alex Rodriguez
(BANG) - Jennifer Lopez löste ihre Verlobung mit Alex Rodriguez angeblich auf, weil sie ihm nicht mehr […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News