Apple patentiert Überwachungskamerasystem für Innenräume

Das US Patent- und Markenamt veröffentlichte gestern ein Patent von Apple für ein neues Überwachungskamerasystem für Innenräume, welches der Konzern im letzten Jahr von Lighthouse AI erwarb.

Ob aus dem Patent ein echtes Produkt werden könnte, ist nicht bekannt, doch Sicherheit ist für Apple von zentraler Bedeutung.

Was steht in dem Patent?

Das neue Patent beschreibt ein Verfahren zur Kommunikation zwischen Anwendern unter Einsatz eines sichtbasierten Überwachungssystems. Die Technik beinhaltet das Überwachen einer Umgebung auf Ereignisse mit einem Kamerasystem.

Per Fernsteuerung können Nutzer mit ihren Apple iPhone auf das System zugreifen und Einstellungen vornehmen. Die Benutzeroberfläche wird das Unternehmen modern gestalten oder anpassen, sollte in der Zukunft ein entsprechendes Sicherheitssystem auf dem Markt gebracht werden.

Apple setzt auf Sicherheitstechnik

Im März 2019 berichtete Apple, dass sie Ende 2018 Patente des Unternehmens Lighthouse AI für ein 3D Heimkamerasystem erworben haben. Apple setzt auf ein Sicherheitssystem, welches mit einer KI arbeitet.

Eine Patentanmeldung muss nicht unbebdingt ein reales Produkt bedeuten, doch das Thema Sicherheit ist ein Zukunftsmarkt und davon könnte der iPhone-Hersteller mit einem Überwachungssystem profitieren.

Das genehmigte Apple-Patent wurde ursprünglich im zweiten Quartal 2017 von Lighthouse AI eingereicht und jetzt vom US Patent- und Markenamt unter der Marke Apple veröffentlicht.

Apple
[apfelnews.de] · 05.08.2020 · 17:46 Uhr
[0 Kommentare]
 

Viele Tote nach Absturz von Militärflugzeug in der Ukraine

Flugzeugwrack
Charkiw (dpa) - Beim Absturz eines Militärflugzeugs vom Typ Antonow AN-26 im Osten der Ukraine sind […] (10)

Neue Bilder zu geflochtenen iPhone 12 Kabel aufgetaucht

Gestern sind Bilder eines geflochtenen iPhone 12 Kabels aufgetaucht, die Mr-white veröffentlichte. Im […] (03)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News