20% Aktion

Apple-Gründer Wozniak mischt sich ein: Geschlechterdiskriminierung bei Apples Kreditkarte?

• Frauen erhalten bei Apple Card schlechtere Bedingungen
• Steve Wozniak persönlich betroffen
• Behörde nimmt Algorithmus unter die Lupe

Die Apple-Kreditkarte hat ein großes Problem: Bei der Festsetzung des Kreditrahmens werden offenbar in vielen Fällen Frauen massiv benachteiligt. Darauf hat der IT-Unternehmer David Heinemeier Hansson hingewiesen. Er macht seit vergangener Woche seinem Ärger auf Twitter in unzähligen Tweets Luft und bezeichnete die Apple Card unter anderem als "verficktes sexistisches Programm", da ihm ein 20-fach höherer Kreditrahmen eingeräumt worden sei als seiner Ehefrau, obwohl beide in einer Gütergemeinschaft leben würden und steuerlich zusammen veranlagt seien. Eine Überprüfung ihrer Kreditwürdigkeit habe außerdem ergeben, dass seine Frau sogar einen besseren Kredit-Score besäße als er, schreibt der Unternehmer in einem weiteren Tweet. Für ihn ist daher offensichtlich, dass bei der Apple Card Frauen benachteiligt werden.

Auf seine Tweets erhielt David Heinemeier Hansson zahlreiche Reaktionen, viele Twitter-Nutzer berichten von ähnlichen Erfahrungen. Einige schildern sogar, dass ihre Ehefrauen trotz besserem Kredit-Score und höherem Einkommen einen geringeren Kreditrahmen bekommen hätten oder dass ihnen die Kreditkarte gleich ganz verwehrt geblieben wäre.

Auch Steve Wozniak hat Ärger mit Apple Card

Prominente Schützenhilfe für den IT-Unternehmer kam auch von Steve Wozniak, dem Mitgründer von Apple. "Uns ist das Gleiche passiert", schrieb Wozniak am Wochenende auf Twitter. "Ich habe einen 10-mal höheren Kreditrahmen." Dabei besäßen er und seine Frau weder getrennte Bankkonten noch sonstige getrennte Vermögen.

Bei anderen Kreditkarten, die das Paar besitzt, hätten beide Ehepartner das gleiche Kreditlimit, so Wozniak in einem weiteren Beitrag. Bei der Apple Card sei es jedoch nahezu unmöglich, jemanden ans Telefon zu bekommen, der den offensichtlichen Fehler beheben könne. Denn die Kreditwürdigkeit wird bei der Apple Card ausschließlich mittels einem computergesteuerten Algorithmus ermittelt - und "wer weiß schon, was dieser Algorithmus ist", so Wozniak. Das sei eben "Big Tech in 2019". Auch die Ehefrau von David Heinemeier Hansson war laut ihrem Mann in Gesprächen mit Apple-Mitarbeitern immer wieder auf den Algorithmus verwiesen worden, der entscheiden würde und den man nicht beeinflussen könne.

"Diese Art von Unfairness beunruhigt mich und läuft dem Prinzip der Wahrheit zuwider. Es ist nicht transparent, wie Firmen diese Dinge aufsetzen und betreiben", sagte Steve Wozniak laut "Bloomberg" in einem Interview. "Algorithmen haben offensichtlich Mängel," so der Apple-Mitgründer weiter. Gleichzeitig kritisierte er, dass die Regierung bei der Regulierung nicht genug tun würde: "Unsere Regierung ist bei Fragen der Regulierung nicht stark genug. Verbraucher können nur durch die Regierung repräsentiert werden, da die großen Unternehmen nur sich selbst repräsentieren".

Wozniak: Apple und Goldman Sachs trifft beide Schuld

Inzwischen hat sich jedoch die Finanzregulierungsbehörde des US-Bundessstaates New York eingeschaltet und will überprüfen, ob der Algorithmus, der hinter der Apple Card steckt, tatsächlich wissentlich oder unwissentlich Frauen diskriminiert. Denn das verstieße gegen die Gesetze des Bundesstaates. "Die Behörde wird eine Untersuchung durchführen um festzustellen, ob das New Yorker Recht verletzt wurde, und sicherzustellen, dass alle Konsumenten unabhängig von deren Geschlecht gleichbehandelt werden", sagte die Leiterin der Behörde laut "Bloomberg".

Egal wie diese Untersuchung ausfällt, für Goldman Sachs und Apple könnte sich die zuerst gefeierte Kreditkarte durch den öffentlichen Aufschrei zu einem ernsten Imageproblem wandeln, denn beide Konzerne haben mit der Apple Card Neuland betreten - und drohen nun damit auf die Nase zu fallen. Für die US-Investmentbank sollte sie den Einstieg ins Geschäft mit Privatkunden markieren, diese lassen jetzt jedoch kaum ein gutes Haar an der Karte. Da hilft es jetzt vermutlich auch nicht mehr, dass Goldman Sachs am Wochenende den Kreditrahmen der Ehefrau von David Heinemeier Hansson angepasst und öffentlich beteuert hat, dass man bei der Apple Card keine Entscheidungen basierend auf Faktoren wie dem Geschlecht getroffen habe oder treffen werde. Stattdessen werde jeder Antragsteller individuell und unabhängig von anderen Familienmitgliedern auf der Basis seines eigenen Einkommens und seiner individuellen Kreditwürdigkeit - die sich wiederum aus verschiedenen Faktoren zusammensetzt - beurteilt. Daher sei es möglich, dass "zwei Familienmitglieder signifikant unterschiedliche Kreditentscheidungen" erhalten könnten, so der Goldman Sachs-Sprecher.

Doch auch Apple droht ein Imageschaden, denn der Konzern ist sonst dafür bekannt, ausgereifte und ausgesprochen benutzerfreundliche Produkte auf den Markt zu bringen. Zudem bewarb der iPhone-Hersteller die Kreditkarte mit dem Slogan "geschaffen von Apple, nicht einer Bank", verweist bei Beschwerden laut David Heinemeier Hansson aber allein auf Goldman Sachs und den Algorithmus. Für Steve Wozniak ist die Schuldfrage hingegen klar: "Einige sagen, die Schuld liegt bei Goldman Sachs, aber so wie Apple da mitdrinsteckt, sollten sie die Verantwortung teilen", so Wozniak laut "CNN".

Ausland
[finanzen.net] · 11.11.2019 · 19:34 Uhr
[7 Kommentare]

Finanznews

07.12. 12:23 | (05) Schienenlose autonome Straßenbahn in China in Betrieb genommen
07.12. 09:27 | (03) Facebook könnte Apps nach Patent-Urteil ändern müssen
07.12. 08:44 | (03) Stimmung im deutschen Mittelstand trübt sich weiter ein
07.12. 08:00 | (01) Megabörsengang: Aramco überholt Alibaba und Apple
07.12. 04:51 | (02) Defekte Teile in 737-Jets: Millionenstrafe für Boeing
07.12. 01:04 | (00) US-Gerichte verschieben Glyphosat-Prozesse gegen Bayer
07.12. 00:05 | (02) Starke Jobdaten beflügeln die US-Börsen
06.12. 22:16 | (00) OSRAM-Aktie nachbörslich auf Höhenflug: ams erreicht Mindestannahmeschwelle
06.12. 22:02 | (02) Diese Aktien empfehlen Experten zu kaufen
06.12. 21:13 | (02) Amazons Rabattschlacht: Das wurde am Cyber Monday in Deutschland am meisten ...
06.12. 19:17 | (03) Millionen-Bußgeld gegen Deutsche Bank nach Geldwäsche-Razzia
06.12. 18:24 | (00) AMS sieht sich bei Osram am Ziel
06.12. 18:10 | (05) Verärgerte Kunden: Die Schattenseite von Teslas Erfolg
06.12. 15:13 | (02) Verdi droht mit Streiks bei Kaufhof im Weihnachtsgeschäft
06.12. 14:13 | (00) Zahl der Fluggäste in der EU 2018 auf Rekordniveau
06.12. 11:00 | (04) Vorwerk stellt Thermomix-Produktion in Wuppertal ein
06.12. 10:54 | (01) JPMorgan steigt bei GERRY WEBER ein
06.12. 08:49 | (02) Stärkstes Jahr seit 1997 möglich: Wie weit kann die Weihnachtsrally die US- ...
06.12. 01:50 | (00) Bahn-Supersparpreis kostet 17,90 statt 19,90 ab 2020
06.12. 00:17 | (01) Opec einigt sich auf künftige Strategie
05.12. 23:17 | (00) Wall Street: Anleger zögern - Keine Klarheit im Zollstreit
05.12. 22:15 | (00) Mehr Geld für Google-Aktionäre? Was der Abgang der Gründer für den Techriesen ...
05.12. 22:09 | (00) Das sagen Apple-Mitarbeiter zu Tim Cooks Umgang mit US-Präsident Donald Trump
05.12. 22:09 | (01) Analystenmeinungen liegen weit auseinander: Diese Aktien spalten die Wall Street
05.12. 21:55 | (00) Größter Börsengang der Welt? Ölgigant Aramco legt Preis fest
05.12. 19:39 | (01) Nächstes veganes IPO: Beyond-Meat-Konkurrent plant offenbar Börsengang
05.12. 18:47 | (00) Dax schließt im Minus
05.12. 18:45 | (00) EU-Kommission billigt Kapitalspritze für NordLB
05.12. 17:55 | (00) Kering-Aktie im Plus: Kering erwägt angeblich Übernahme von Moncler - Moncler- ...
05.12. 17:48 | (00) Novartis-Aktie fester: Novartis peilt bis 2022 mehr als 80 Zulassungsanträge an ...
05.12. 12:44 | (01) Kaufvertrag für Tesla-Gelände könnte bis Jahresende stehen
05.12. 12:43 | (00) Mehrheit gegen Rückkehrpflicht bei Taxi-Konkurrenten
05.12. 11:41 | (00) Metro will Real an X-Bricks-Konsortium verkaufen
05.12. 11:14 | (01) Bahn verfehlt Pünktlichkeitsziel
05.12. 09:12 | (00) Stiehlt uns Trump die Jahresend-Rallye wie der Grinch Weihnachten?
05.12. 04:16 | (00) Solarbranche: Bei stärkerem Ausbau 50 000 neue Jobs möglich
04.12. 22:47 | (00) Dow steigt wieder - Hin und Her im Handelskrieg
04.12. 20:17 | (00) Cannabis-Aktien im Blick: Warum kleine US-Konzerne Aurora, Canopy & Co. den Rang ...
04.12. 19:54 | (02) In diesem Bieterkampf zog Warren Buffetts Berkshire Hathaway den Kürzeren
04.12. 19:09 | (00) Vectron mit Paukenschlag, Aktie haussiert
04.12. 18:46 | (00) Neue Hoffnung im Zollstreit treibt Erholung im Dax an
04.12. 17:53 | (00) CANCOM mit Kapitalerhöhung: Mehr Spielraum für Zukäufe - CANCOM-Aktie etwas ...
04.12. 17:51 | (01) SAP-Aktie fester: SAP will auf große Zukäufe verzichten
04.12. 17:04 | (00) Experte erwartet auch für 2020 Fortsetzung des Bullenmarkts
04.12. 16:39 | (01) Experte rät von Apple-Aktie ab: "Die Hälfte von Apples Geschäft gerät aus den ...
04.12. 15:04 | (07) Viele Deutsche haben große Angst vor Altersarmut
04.12. 14:47 | (01) Google-Gründer Page und Brin treten ab
04.12. 14:40 | (00) QIX Dividenden Europa: Scottish and Southern Energy stellt britisches ...
04.12. 14:13 | (00) Mehr als «G» wie Google - das Alphabet-Firmengeflecht
04.12. 11:56 | (02) McDonald's verschenkt aus Versehen 400.000 Euro an Kunden
04.12. 11:40 | (01) Urteil:  «Crowdworker» sind keine Angestellten
04.12. 09:43 | (00) Umfrage: Große Sorge vor Altersarmut unter Deutschen
04.12. 06:15 | (00) Slack-Bilanz in Sicht: Das erwarten Analysten
04.12. 03:45 | (00) Tesla Konkurrent Faraday Future ändert Führungsriege
04.12. 03:03 | (00) Airbus-Großauftrag von United Airlines
03.12. 23:18 | (01) Alphabet-Chef Page tritt zurück - Google-Chef übernimmt
03.12. 22:50 | (00) Trump belastet Kurse an US-Börse nochmals
03.12. 21:38 | (00) Barclays: Hier gibt es im kommenden Jahr bessere Chancen als auf dem US- ...
03.12. 21:36 | (00) JPMorgan: Wachstumspotenzial im asiatischen Versicherungssektor
03.12. 20:12 | (02) Credit Suisse rät zum Kauf: Dieses Space-Unternehmen hat beim Weltraumtourismus ...
03.12. 18:20 | (00) Dax weiter unter 13 000 Punkten - Zollquerelen
03.12. 18:02 | (00) LVMH-, Kering-, Richemont-Aktien & Co.: Luxusgüterwerte leiden unter Zollsorgen
03.12. 16:31 | (06) Montags keine Post mehr? Experten sind dafür
03.12. 16:21 | (00) Das sind die Spielzeugtrends 2019
03.12. 14:28 | (02) Zölle auf Wein und Käse: USA drohen Frankreich
03.12. 11:58 | (03) Monopolkommission empfiehlt Aus für Montags-Briefzustellung
03.12. 11:16 | (00) Trump bestätigt geplante Strafzölle auf französische Waren
03.12. 10:03 | (00) Der Börsengang von Saudi Aramco besiegelt das Ende der Öl-Wirtschaf
03.12. 09:30 | (09) thyssenkrupp-Aktie: Konzern steht unter Erfolgsdruck
03.12. 08:39 | (00) Unicredit streicht 8000 Stellen
03.12. 02:51 | (00) USA prüfen im Streit um Airbus höhere Vergeltungszölle
03.12. 00:56 | (00) Rom gewährt Alitalia weiteren Millionenkredit
03.12. 00:25 | (00) USA drohen Frankreich mit neuen Strafzöllen
02.12. 23:21 | (00) Wall Street: Schwach nach neuen Zolldrohungen und US-Daten
02.12. 18:56 | (02) Wall Street-Legende: Der Markt ist eigentlich noch unterbewertet
02.12. 18:42 | (01) Trump-Tweet drückt den Dax unter 13 000 Punkte
02.12. 18:00 | (00) US-Börsenaufsicht nimmt Tesla erneut ins Visier
02.12. 17:52 | (01) Lufthansa-Aktie gibt Gewinne ab: Qatar Airways will sich an Lufthansa beteiligen ...
02.12. 17:30 | (01) adidas-Aktie: Weiter mit Rückenwind
02.12. 16:40 | (03) EU-Staaten gegen Bahn-Entschädigungen bei höherer Gewalt
02.12. 15:13 | (00) Die besten Euro Stoxx-Aktien: +45 % Turbinenhersteller Safran hebt ab
02.12. 14:37 | (00) QIX Deutschland: BMW kündigt neues E-MINI-Produktionswerk für 650 Mio. Euro in ...
02.12. 14:30 | (00) JPMorgan bullish: Asiatische Aktien könnten 2020 "überraschen"
02.12. 13:47 | (00) "Warten hat ein Ende" -Commerzbank bietet bald Apple Pay an
02.12. 11:13 | (02) Studie: Viele Anleger überschätzen Risiken an der Börse
02.12. 08:41 | (00) BMW investiert 400 Millionen Euro für iNext in Dingolfing
02.12. 06:42 | (00) Bahn: Schnellfahrstrecke Göttingen - Hannover bald frei
01.12. 17:39 | (00) Aktion: Jetzt zum Testsieger wechseln und Geschenk sichern!
01.12. 14:00 | (00) IPO: Debüt für Jachtbauer Sanlorenzo
01.12. 13:56 | (02) Verdi sagt Streik bei Lufthansa-Cateringtochter LSG ab
01.12. 12:51 | (08) Kleine Händler bislang mit Weihnachtsgeschäft unzufrieden
01.12. 12:09 | (02) Deutsche setzen weiter auf das eigene Auto
01.12. 10:00 | (00) OSRAM: Übernahme in Gefahr
01.12. 08:54 | (02) Landkreis rüstet sich für Teslas Großfabrik
01.12. 05:48 | (11) Studie: Wunsch nach eigenem Auto bleibt stark
30.11. 16:46 | (02) Verdi kündigt Streik bei Lufthansa-Catering-Sparte LSG an
30.11. 11:50 | (01) Verdi: Tarifabschluss für Versicherungsangestellte erzielt
30.11. 10:00 | (02) E.ON: Versorger räumt in London auf
30.11. 07:56 | (05) Lebensmittelhandel will Auszubildende besser bezahlen
30.11. 06:56 | (06) Windräder erzeugen so viel Strom wie noch nie