Apple Display der höheren Preisklasse mit Mini-LED soll sich auf Oktober verschieben

Laut einem aktuellen Tweet des Display-Analysten Ross Young wird sich offenbar ein externes 27 Zoll Display mit Mini-LED auf Oktober 2022 verschieben.

Er hatte zuvor einen Verkaufsstart im Juni erwartet.

Externes 27 Zoll Mini-LED Display erscheint später

Wie der bekannte Display-Analyst Ross Young auf Twitter schrieb, dürfte seiner aktuellen Lieferkettenanalyse zufolge wahrscheinlich ein externes 27 Zoll Display mit Mini-LED erst im Oktober erscheinen, während er zuvor mit einem Verkaufsstart im Juni gerechnet hatte.

Der Grund für diese Verschiebung seien laut Young die wegen COVID-Infektionen ausgelösten Sperrungen in der Fabrik des Apple-Zulieferers Quanta Computers. Jetzt soll die Produktion von Shanghai nach Chongqing verlagert und aufgebaut werden.

Was wird aus der Display-Reihe?

Als das Apple Studio Display eingeführt wurde, tauchten widersprüchliche Berichte über die Zukunft der Display-Reihe auf. Das Studio Display erfüllt hohe Anforderungen und dennoch vermissen einige Kunden mehr Funktionen. So fehlt eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung, die stromsparend ist und für eine bessere Darstellung der Bildschirminhalte sorgt.

Ein neues Apple Display zwischen dem Studio Display und Pro Display XDR angesiedelt, könnte diese Wünsche erfüllen. Bisher ist unbekannt, ob Apple dies tatsächlich machen wird.

Das veraltete Pro Display XDR könnte stattdessen eine Aktualisierung erfahren.

NICHT VERWENDEN / Apple
22.05.2022 · 17:11 Uhr
[0 Kommentare]
 
2024 serienreif: E-Truck Mercedes Actros Long Haul schafft 500 km Reichweite
Trucks müssen Strecke machen, sonst taugen sie nichts. Verbrenner sind darin gut, jetzt wird es Zeit, […] (06)
Itadaki Smash: Klassisches Beat ‚em-Up ist nun auf der Switch erhältlich
Der spanische Videospiele-Publisher SelectaPlay und das Indie-Studio Main Loop Games freuen sich, heute […] (00)
 
 
Suchbegriff