Apple Auto: Apple führt Gespräche über Aufladestationen

Anscheinend interessiert sich Apple jetzt etwas konkreter für Dinge, die nur dann relevant sind, wenn das Unternehmen tatsächlich ein Elektroauto auf den Markt bringt – nämlich Aufladestationen.

Elektroautos aufladen

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, ist Apple derzeit in Gespräche verwickelt, die sich um die Frage kümmern, wie man ein Elektroauto wieder aufladen könnte. Gerüchten zufolge soll Apple schon länger an einem solchen Großprojekt arbeiten – 2020 könnte schon die Markteinführung stattfinden.

Bei Elektroautos stellt sich aber naturgemäß die Frage, wie diese zu neuer Energie kommen. Grundsätzlich gäbe es hierbei zwei Optionen. Entweder Apple schließt sich einem größeren Netzwerk von Auto-Steckdosen an oder etabliert sein eigenes Netz. Immerhin ist ein Elektroauto ohne zureichende Auflademöglichkeit nicht besonders nützlich und das ist etwas, das es um jeden Preis zu vermeiden gilt.

Ein global agierendes Unternehmen für Entwicklung und Realisierung soll sich diesbezüglich schon bei Apple gemeldet haben. Jedoch gibt der Bericht ansonsten nicht viele Informationen preis. Dass Apple etwas in Richtung Elektromobilität plant, ist laut Branchenexperten kein Geheimnis. Laut Tesla-Chef Elon Musk wisse das jeder, der sich damit beschäftigt. Außerdem soll Apple allein in diesem Jahr 10 Milliarden Dollar für Forschung und Entwicklung ausgeben – wie es der Analyst Neil Cybart kommentierte, wird das nicht für neue Armbänder oder größere iPads sein.

Apple / Elektroauto
[apfelnews.de] · 26.05.2016 · 13:23 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
17.10.2019(Heute)
16.10.2019(Gestern)
15.10.2019(Di)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News