Schneider Electric, führend in der digitalen Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, stellt heute die APC Back-UPS Pro Gaming UPS vor. Diese elegante und hochmoderne unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) wurde entwickelt, um Spielgeräte zu schützen und die Verbindung bei ...

Kommentare

(5) Alle1908 · 26. Oktober um 08:46
Ich dachte immer das Server und wichtige Arbeitsplätze in Firmen USV brauchen , aber dattelnde Kids? Geht's noch? Hier im Nachbarhaus sind 2 Kids die im Sommer ( bis zum Frost) an ihren PCs im 2 Stock sitzen und irgendeinen Egoshooter spielen. Bei offenem Fenster! Den Ton haben sie schon nicht so laut, aber das Geschreie "Du hast mich getroffen/Schies doch/Scheisse sie hat mich etc" hört man halt in der ganzen Gegend! Das noch bei Stromausfall hören zu müssen wenn man Kerzen a.d. Terrasse anhat
(4) michifritscher · 25. Oktober um 13:28
Ich hoffe nicht, dass das ne Online-USV ist - deren Effizienz ist deutlich schlechter... Line-Interactive USVs können auch Sinuse produzieren ;) Aber ja, das ist ne reine Geldmacherei. Die sollen erstmal USVs bauen, wo der Akku nicht nach 3 Jahren komplett im Eimer ist und im Akku Dinge wackeln - abgebrochenes Gitter oder sowas. Nur weil sie beim Akku vielleicht 50cent gespart haben (habe mal die Preise von ihrem Schrottakku und Markenakkus mit deutlich besseren Werten verglichen)
(3) Talon · 25. Oktober um 12:08
Line-Interactiv USV oder Online? Für die "Gämer" vermutlich Online, dennen ist Geld ja egal. Der Doppelwandler ist auch besser, wenn er keinen Sägezahn rauswirft. Das Produkt biete nicht mehr als normale USV´s. Nur mehr bunte Lichter. Nebenbei die Dinger sind nicht erweiterbar ist die Frage ob 1500VA für einen Gaming-Pc viel Autonomiezeit bieten. (ca. 10-15min?) Die "Gämer" haben halt zuviel Geld für BlinkBlink.
(2) FreiBier · 25. Oktober um 11:36
Was hat eine Pressemitteilung in dieser Rubrik verloren?
(1) Takato · 25. Oktober um 10:26
wtf soll das sein?! Man kann echt aus allem ein "Gamerprodukt" machen...