(BANG) - Ansel Elgort dachte darüber nach, für 'Der Distelfink' das Schmerzmittel OxyContin selbst auszuprobieren. Der Schauspieler ist in der Romanverfilmung als Theo Decker zu sehen, der bei einem Terroranschlag in New York im Alter von 13 Jahren seine Mutter verlor. Um sich besser in seinen ...

Kommentare

(6) Karotte · 03. Oktober um 01:52
Method-Actor wird er so nicht...
(5) wimola · 03. Oktober um 00:54
Sorry, das ist so nicht richtig. Das reine Oxycodon ist nicht psychoaktiv - also das legal hergestellt e Medikament und hat die Wirkung, die ich beschrieb. - Du beschreibst ein - wo auch immer hergestelltes nicht legales Produkt - das in der Tat anders wirkt (ja auch soll). Das ist dann aber bewusst eine Droge ....
(4) Kopfzoo · 03. Oktober um 00:45
Also kurz: doch, das Zeug kann high machen. Insbesondere, wenn man es nicht wie verschrieben einnimmt, sondern höher dosiert.
(3) Kopfzoo · 03. Oktober um 00:44
@1: Ich will Ihnen Ihre Erfahrungen keinesfalls absprechen, aber das Problem der Opioidabhängigkeit(en) (s. Opioidkrise USA) entsteht beileibe nicht nur aus der körperlichen Abhängigkeit nach verschriebener Schmerztherapie, sondern auch darin, dass Opioide wie Oxycodon psychoaktiv sind. Oder anders: sie können sehr wohl Hochgefühle auslösen, s.a. WP Oxycodone - Side Effects, erster Satz enthält: "euphoria, anxiolysis, feelings of relaxation", oder auch dt. WP: "starkes Euphorisierungspotenzial".
(2) hhe · 01. Oktober um 11:49
Soll er doch machen!!!
(1) wimola · 01. Oktober um 00:40
Was für ein ... Es ist ein Medikament. Es bewirkt bei einem gesunden ... nichts. Es bringt keine Hoch-oder Tiefgefühle und verändert gar nichts. Es sei denn, ich bin schon süchtig und benötige es zu irgendeinem Zweck, für den es nicht gedacht ist (also letztlich "ruhigstellen"). - Ich bin Schmerzpatient + nehme "nur" Oxycodon, aber höher dosiert, weiß also schon, wovon ich rede.
 
Diese Woche
05.12.2019(Heute)
04.12.2019(Gestern)
03.12.2019(Di)
02.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News