An Weihnachtsgeschenken wird nicht gespart

Düsseldorf (dpa) - Trotz Wirtschaftskrise wollen die Deutschen nicht an den Weihnachtsgeschenken sparen. Durchschnittlich werden die Verbraucher in diesem Jahr für Geschenke 226 Euro ausgeben, fünf Euro mehr als im Vorjahr. Das ergab eine repräsentative Umfrage, die die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young veröffentlichte. Dabei gibt es jedoch Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland: In den alten Bundesländern wollen die Verbraucher 12 Euro mehr als im letzten Jahr für Geschenke ausgeben, im Osten 24 Euro weniger.
Verbraucher / Weihnachten
03.11.2009 · 10:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
16.08.2018(Heute)
15.08.2018(Gestern)
14.08.2018(Di)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙