"Ampel" will 15 Milliarden Euro pro Jahr für Digitalisierung

Berlin (dts) - Die Ampel-Parteien wollen deutlich mehr in die Digitalisierung investieren. In ihrem Verhandlungspapier taxiert die Arbeitsgruppe der Digitalexperten von SPD, Grünen und FDP den Investitionsbedarf laut Bericht des "Handelsblatts" (Donnerstagausgabe) auf mindestens 15 Milliarden Euro im Jahr. So wollen die Digitalexperten zehn Milliarden Euro jährlich investieren, um Schlüsseltechnologien zu stärken.

2,5 Milliarden Euro sind jährlich vorgesehen, um den Glasfaserausbau voranzutreiben. Rund eine Milliarde Euro pro Jahr ist für Investitionen in das Onlinezugangsgesetz eingeplant. Für die Förderung des Mobilfunkausbaus, der Mobilfunkförderung der Bahn, den Aufbau einer Multi-Cloud-Strategie oder die Registermodernisierung sind zusammen gerechnet weitere 1,5 Milliarden Euro vorgesehen. Daneben sieht das Papier noch weitere kleinere Projekte vor, unter anderem ein Gründerinnen-Stipendium, eine Förderung von digitalen Start-ups in der Spätphasenfinanzierung oder eine Förderung von "digitalen Ehrenämtern".
Politik / DEU / Computer
17.11.2021 · 22:04 Uhr
[3 Kommentare]
 
Biden warnt Putin vor Intervention in Ukraine
Washington (dpa) - US-Präsident Joe Biden hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin vor […] (00)
GRID Legends – Erfahrt mehr vor dem Release im Februar
Codemasters und Electronic Arts geben den 25. Februar 2022 als offizielles Release-Datum für GRID Legends […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News