Berlin (dpa) - Eine in den vergangenen beiden Legislaturperioden gescheiterte wirksame Reform der Wahlrechts wird schon wieder zum Zankapfel zwischen den Parteien. Während die SPD aufs Tempo drückt, droht die Unionsfraktion im Bundestag mit einer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht, sollten die ...

Kommentare

(8) tastenkoenig · 06. Juli um 11:28
Die Union profitiert überdurchschnittlich von Überhangs- und Ausgleichsmandaten und würde dementsprechend am meisten verlieren bei einer Änderung. Deshalb auch die Blockade. Der Unterschied 500 zu 250 ist, dass dann ein Wahkreisabgeordneter ca. für das Doppelte an Wählern zuständig wäre und somit seine Wahlkreisarbeit kaum noch zu leisten wäre.
(7) Beastenjahrn · 06. Juli um 11:21
Warum regt sich die Union darüber auf? Die sind doch genügend im Bundestag vertreten. Wenn kleine Parteien sich gegen die Abschaffung von Überhangs- und Ausgleichsmandate wehren könnte man es vielleicht noch verstehen. Ich bin für die Abschaffung. Eigentlich sollte der Bundestag gleich noch weiter halbiert werden. Ob 500 Abgeordnete sich nicht einigen können oder 250. Was ist der Unterschied?
(6) Pontius · 05. Juli um 17:57
@5 Warum vom Verhältniswahlrecht abrücken? Und warum 3 und nicht 125 Wahlkreise mit 4 Kandidaten oder 100 Wahlkreise mit 5?
(5) Shoppingqueen · 05. Juli um 17:42
Wahlkreise auf etwa 171 reduzieren mit jeweils etwa gleicher Anzahl an Bevölkerung. Dann bekommt jeder Wähler drei Stimmen die er verteilen kann wie er möchte. Die drei Kandidaten mit den meisten Stimmen je Wahlkreis sind gewählt.
(4) tastenkoenig · 05. Juli um 17:41
Wir wollen ja mal nicht vergessen, an wem die bisherigen Versuche einer Reform gescheitert sind. Insofern sollte man der Ampel nicht vorwerfen, dass sie - gezwungenermaßen - neue Wege beschreitet. Ich wäre auch mit dem einen oder anderen der von der Union blockierten Vorschläge zufrieden gewesen. "Die Union sei offen für Kompromisse und eine gemeinsame Lösung, betonte er zugleich." Das hat man ja gesehen. Die Union gibt sich gerne staatstragend, aber das ist Fassade, wenn's ums Mandat geht.
(3) Chris1986 · 05. Juli um 17:35
In den 60ern war man noch bei knapp über 500 Sitze. Aber ich weiß nicht warum die sich hier so lange streiten, Habeck hatte doch gesagt, 10% gehen immer. Also ~70 Abgeordnete sollte man umgehend loswerden können.
(2) dicker36 · 05. Juli um 17:28
Na mal sehen was da rauskommt, bin gespannt.
(1) itsMike · 05. Juli um 13:04
Schön
 
Suchbegriff

Diese Woche
11.08.2022(Heute)
10.08.2022(Gestern)
09.08.2022(Di)
08.08.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News