Amanda Seyfried wehrt sich gegen Shitstorm

Amanda Seyfried
Foto: BANG Showbiz
Die Schauspielerin bereut es, die Bloggerin Arielle Charnas ins Visier genommen zu haben und veröffentlicht eine Entschuldigung.

(BANG) - Amanda Seyfried hat sich für ihre Attacke gegen die Influencerin Arielle Charnas entschuldigt.

Die US-Schauspielerin hatte sich diese Woche mit der Bloggerin angelegt und kritisiert, dass diese ihre schlanke, durchtrainierte Figur nur aufgrund ihrer privilegierten Herkunft erhalten habe. Keine Mutter ohne finanziellen Reichtum könne sich schließlich teure Nannys leisten, die es ihr ermöglichen, ihren Körper in Form zu bringen. Arielle hatte sich auf ihrem Account stolz darüber gezeigt, nach der Geburt von zwei Kindern nach wie vor schlank und rank zu sein und sich im knappen Bikini gezeigt.

Auf Instagram wehrt sich Amanda nun gegen den Shitstorm, der auf sie einprasselte, nachdem sie Arielles Post angegriffen hatte. So wurde angemerkt, dass die Darstellerin kein Verständnis für von Natur aus dünne Menschen aufbringe. Das will die 33-Jährige jedoch nicht auf sich sitzen lassen. ''Wenn ihr mich kennt oder vertraut mit meinen Überzeugungen oder Ansichten seid, dann wisst ihr, dass es nicht meine Natur ist, andere dafür runterzumachen, dass sie sie selbst sind'', betont sie.

Die blonde Schönheit gesteht jedoch, dass sie einen Fehler gemacht habe. ''Die einzige Sache, die ich zurücknehmen würde, ist die Art und Weise, wie ich diese Debatte begonnen habe. Ich wünsche mir verzweifelt, dass ich nicht eine Person ins Visier genommen (oder scharf kritisiert) hätte und stattdessen eine sauberere, allgemeine Unterhaltung geführt hätte. Niemand muss irgendjemanden auseinandernehmen. Und ich bereue, dass es jetzt gerade präsent ist. An die fragliche Dame: Verzeihung für die wirklich negativen Gefühle, die du deswegen erdulden musstest'', erklärt Amanda.

Showbiz
12.07.2019 · 12:30 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News