Berlin (dts) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat Verzögerungen beim Klimaschutz und dem Ausbau der erneuerbaren Energien in der laufenden Legislaturperiode eingeräumt. "Vieles hätte schneller geschehen können und müssen", sagte Altmaier der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Allerdings ...

Kommentare

(5) bangbuex51 · 18. Mai um 07:15
@3 da könntest du recht haben. wenn man mal eine liste der"c´s", die in den letzten 2 leg.-perioden sauereien , dummheit und "interessentenvertretung" erstellt, ist nicht zu verstehen, wie es - laschet war nicht das thema - vor wenigen wochen eine erwünschte führung durch die c´s von 50% gab.
(4) Weisichnich · 18. Mai um 07:01
Es wird Zeit, dass er seinen Hut nimmt und geht!
(3) wazzor · 17. Mai um 05:37
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Soviel Inkompetenz in so wenig Text. Der Hammer ist aber das auch die Opposition Schuld hat. Da halten viele die Grünen und die Linken unwählbar. Ich glaube kaum das die komplette Opposition mit soviel Inkompetenz dienen kann wie die Union alleine.
(2) Pontius · 17. Mai um 05:19
"Es ging stattdessen um die Einhaltung der Klimaziele für 2020, was inzwischen ja gelungen ist." FacePalm
(1) bangbuex51 · 17. Mai um 02:22
letztes jahr hatte altmaier für den vorschlag, überzähligen strom in wasserstoff umzuwandeln lediglich die bemerkung, das sewi unwirtschaftlich. die entschädigung der windkraftanbieter war für ihn der bessere weg. wer den vorschlag machte, erinnere ich nicht.
 
Suchbegriff

Diese Woche
15.06.2021(Heute)
14.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News