Berlin (dts) - Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wird am Mittwoch im Bundestag erwartet. In einer Anhörung des Wirtschaftsausschusses soll Schröder auf Einladung des Ausschussvorsitzenden Klaus Ernst (Linke) Stellung zu Plänen der USA nehmen, die Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 zu ...

Kommentare

(11) ticktack · 30. Juni um 14:05
Schröder als Putins Megafon plus Ernst von der Linkspartei - fehlt nur die AfD, dann sind die Freunde des lupenreinen Demokaten beisammen.
(10) k33620 · 30. Juni um 13:51
Experte für Lupenreine Demokraten :D
(9) flapper · 30. Juni um 12:55
das ärgert die Amies mit der pipe - aber sie werden sich daran gewöhnen
(8) aladin25 · 30. Juni um 12:48
Na, dann bin ich ja mal gespannt, was er zu den Sanktionen der USA zu sagen hat und wie er die verhindern will.
(7) flapper · 30. Juni um 12:40
haste de mal ne Flasche Bier sonst streikt ich hier
(6) SchwarzesLuder · 30. Juni um 12:38
Noch einer den keiner brauch.
(5) 17August · 30. Juni um 12:38
@3, wenn die Überschrift nicht zum Text passt ist das Sache des Märchenerzählers. Das die Einteilungen grottenschlecht sind, wird zumindest jeder bestätigen.
(4) Shoppingqueen · 30. Juni um 12:36
Unser Genosse der Bosse. Nie SPD-ler....
(3) Chris1986 · 30. Juni um 12:34
@1 @2 Habt ihr die News eigentlich gelesen?
(2) Monika1954 · 30. Juni um 12:31
Diese Einladung ist sehr fragwürdig - er ist doch ganz klar Interessensvertreter!
(1) 17August · 30. Juni um 12:26
da kann nur müll 'rauskommen
 
Diese Woche
13.07.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News