Berlin (dts) - Niedersachsens Wirtschaftsminister und CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann sieht unabhängig vom Kompromiss der Großen Koalition zur Grundrente eine schwere Krise auf das deutsche Rentensystem zukommen. "Was mich aber umtreibt, ist die mathematische Gewissheit, dass unser ...

Kommentare

(6) Mehlwurmle · 12. November um 11:39
Das unser umlagefinanziertes Rentensystem nicht zukunftsfähig ist, weiß die Politik ja schon seit viel Jahren. Aber an einen zukunftsfesten Umbau traut sich keiner ran, weil man mit den nötigen Maßnahmen einen Teil der Wähler vergrätzen würde.
(5) raffaela · 12. November um 08:55
<link> Hab ich mal so gefunden. Wäre also auch für D denkbar und umsetzbar. Es geht ja nicht nur um die Rentner, die bereits Rente kassieren oder kurz davor stehen. Auch die junge Generation möchte ja mal Rente,; Mut gehört dazu! Den haben aber weder SPD noch CDU - die AfD schon gar nicht. Bleiben? Richtig! :-))
(4) Owl · 12. November um 08:31
Das Rentensystem ist schon seit 30 Jahren instabil. Schon Smurf2000 wußte das, als er plakatierte: "Die Renten sind sicher". @2: Ich weiß, dass in Österreich alle, die Geld verdienen, in die Rentenkasse einzahlen, auch die Reichen. Würde man das hier in Deutschland so machen, könnten wir unsere Renten auch erhöhen, vielleicht wäre sogar eine Senkung des Rentenbeitrages möglich.. Ich kenne aber keinen Politiker in D, der mutig genug ist, so einen Gesetzesvorschlag einzubringen.
(3) Pontius · 12. November um 08:30
@raffaela: mit verschiedenen Systemen. Eine Reform wäre also mehr als denkbar.
(2) raffaela · 12. November um 08:18
Ich frage mich, wie es Österreich, die Niederlande und die Schweiz schaffen, das Rentensystem so zu gestalten, dass man als Rentner auch leben kann. Deutschland hat mit das niedrigste Rentenniveau (48%) in Europa. Vielleicht sollte man das Ganze mal reformieren! Auch das geht! Dann müssten wir nämlich nicht darüber nachdenken, wie man Millionen von Rentnern im Alter auffangen muss. Armes, reiches Deutschland!
(1) Grizzlybaer · 12. November um 07:57
Er hat ja recht! Das Problem ist, dass nicht eine "große" Lösung angestrebt wird, sondern nur "Flickschusterei" betrieben wird!
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News