Althusmann für schonungslose Fehleranalyse im CDU-Bundesvorstand

Berlin (dts) - Niedersachsens CDU-Landeschef Bernd Althusmann hat vor den Gremiensitzungen seiner Partei in Berlin eine schonungslose Fehleranalyse verlangt. Man müsse klären, "warum wir keine Botschaften im Wahlkampf zu den Bürgern transportieren konnten, warum die Sehnsucht, Union zu wählen nicht sehr ausgeprägt war", sagte Althusmann der "Bild". Der gesamte Bundesvorstand sei in der Verantwortung.

Klar sei: "Wir haben uns sehr stark gestritten, insofern müssen wir jetzt erst mal wieder zur Geschlossenheit zurückfinden." Armin Laschet werde als Parteivorsitzender einen Sonderparteitag vorschlagen. Dann werde es auch eine personelle Neuaufstellung der Union geben. Das Personelle sei aber nur "das Eine", "das Inhaltliche ist mindestens ebenso wichtig". Denn er glaube, dass die Union sich "auch ein stückweit neu erfinden und neue Ideen entwickeln" müsse.
Politik / DEU / Parteien
11.10.2021 · 11:42 Uhr
[2 Kommentare]
 
Durchmarsch oder Wahl-Krimi - NRW vor Laschet-Nachfolge
Hendrik Wüst
Düsseldorf (dpa) - Politischer Neuanfang in Nordrhein-Westfalen: Knapp sieben Monate vor der Landtagswahl […] (01)
Denis Villeneuve hatte Angst zu scheitern
Denis Villeneuve
(BANG) - Denis Villeneuve befürchtete mit seiner Version von 'Dune' zu scheitern. Der 54-jährige Regisseur […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
26.10.2021(Heute)
25.10.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News