Tirana (dts) - Albaniens Ministerpräsident Edi Rama hat ZDF-Moderator Markus Lanz scharf für seine Aussage über "albanische Hütchenspieler" in der Sendung "Markus Lanz" kritisiert. "Ich bin sehr überrascht, dass man in einem so bekannten Fernsehsender wie dem ZDF diese Art von Sprache hören kann. ...

Kommentare

(5) Redigel · 24. Januar um 16:34
@4: Rassismus muss nicht zwingend eine Rasse bezeichnen. Aber nenn es ruhig Diskriminierung. Entschuldigt das Gesagte ebenfalls nicht.
(4) AS1 · 24. Januar um 15:58
@3 Also "Diskriminierung" kaufe ich in dem Fall. Aber "Rassismus"? Welche "Rasse" soll denn da verunglimpft worden sein?
(3) Redigel · 24. Januar um 15:53
@2: Das entschuldigt aber nicht das Gesagte von Herrn Lanz. Da ging es nämlich um die PKW Maut und hatte rein gar nix mit Albanien zu tun. Es war somit ein Hauch von Rassismus. Er sollte von albanischen Hütchenspielern reden, wenn es um albanische Hütchenspieler geht.
(2) AS1 · 24. Januar um 15:08
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Albanien hat zwar derzeit den OSZE-Vorsitz, steht aber selbst im Zentrum der OSZE, was Beobachtung anbelangt. Und der Herr Ministerpräsident ist auch kein unbeschriebenes Blatt, was Korruptionsvorwürfe und mangelndes Demokratieverständnis angeht.
(1) tastenkoenig · 24. Januar um 15:05
Das war klar, dass das Ärger geben würde.
 
Diese Woche
25.02.2020(Heute)
24.02.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News