Berlin (dpa) - Die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fordert eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Deutschland habe dem Ziel der Nato, die Militärausgaben bis 2024 in Richtung zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu erhöhen, eine klare Zusage gegeben, ...

Kommentare

(2) tastenkoenig · 20. Juli um 20:36
Gebt erstmal das bisherige Budget sinnvoller aus, dann seid Ihr schon ein ganzes Stück weiter. 2% ist unabhängig von der jeweils absoluten Höhe eine dämliche Zielmarke, weil sie überhaupt nichts über die Qualität aussagt.
(1) Tashunkawitko · 20. Juli um 20:35
So macht sie sich bestimmt viele Freunde. Trump gibt vor - AKK liefert.
 
Diese Woche
17.10.2019(Heute)
16.10.2019(Gestern)
15.10.2019(Di)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News