Airbus stoppt vorläufig Endmontage in China

Tianjin (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus hat in Reaktion auf den Coronavirus den Bau von Passagierflugzeugen in China gestoppt. Die A320-Endmontagelinie im Airbus-Werk Tianjin sei geschlossen, teilte der Luftfahrt- und Rüstungskonzern in Toulouse mit. Wo es machbar sei, ermögliche man den Mitarbeitern, per Computer von zu Hause aus zu arbeiten. Ziel sei, dass die Beschäftigten nicht zu den Airbus-Standorten fahren müssten. Die von Chinas Behörden verhängten Reisebeschränkungen behindern die Abläufe bei Airbus.

Flugzeugbau / Deutschland / Frankreich / Spanien / China
05.02.2020 · 09:39 Uhr
[0 Kommentare]
 

Nürnberg sagt weltberühmten Christkindlesmarkt ab

Nürnberg sagt weltberühmten Christkindlesmarkt ab
Nürnberg (dpa) - Der weltberühmte Christkindlesmarkt in Nürnberg fällt in diesem Jahr wegen der Corona- […] (34)

Bloodstained: Ritual of the Night – Erlebe das Action-RPG unterwegs

Heute kündigen NetEase Games und ArtPlay an, dass sie zusammen an einer mobile Version des von der Kritik gelobten Action-RPG-Adventures Bloodstained: Ritual of the Night arbeiten. Das Spiel wird global als […] (00)
 
 
Diese Woche
27.10.2020(Heute)
26.10.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News