Aigner wirft Banken Krisen-Ignoranz vor

Berlin (dpa) - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner hat den Bankvorständen vorgeworfen, aus der Krise teilweise nichts gelernt zu haben. Auf die Mitarbeiter in den Filialen werde bei einigen Instituten noch stärker Druck ausgeübt als vor der Krise, sagte sie der «Süddeutschen Zeitung». Sie sollten möglichst viele Zertifikate und Bausparverträge an Kunden verkaufen. Dabei habe man offenbar nicht verstanden, dass es darum gehe, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen, kritisierte Aigner.
Verbraucher / Banken
25.07.2009 · 06:21 Uhr
[3 Kommentare]
 
Diese Woche
15.11.2018(Heute)
14.11.2018(Gestern)
13.11.2018(Di)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×