Agrarministerin prüft Tierwohlabgabe auf Fleisch

Berlin (dts) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will offenbar noch in dieser Legislaturperiode die Weichen für einen tierwohlgerechten Umbau der Nutztierhaltung stellen. Sie liebäugele mit einer Verbrauchsabgabe, um Fleisch teurer zu machen, berichtet der "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe). "Ich kann mir sehr gut eine Tierwohlabgabe auf Fleisch und Wurstwaren vorstellen", sagte die CDU-Politikerin der Zeitung.

Weitergehende staatliche Vorschriften, um den Konsum tierischer Erzeugnisse einzuschränken, lehnt die Ministerin dem "Tagesspiegel" zufolge allerdings ab.
Politik / DEU / Nahrungsmittel / Tiere
06.01.2021 · 10:19 Uhr
[14 Kommentare]
 

Erstes Telefonat mit Europäer: Biden spricht mit Johnson

US-Präsident Biden
London/Washington (dpa) - Als erster europäischer Regierungschef hat der britische Premierminister Boris […] (13)

Gary Barlow verschiebt die Party zu seinem 50. Geburtstag aufs nächste Jahr

Gary Barlow
(BANG) - Gary Barlow möchte die Feierlichkeiten für seinen 50. Geburtstag auf das nächste Jahr […] (07)