Afghanistan wehrt Korruptionsvorwürfe gegen Karzai ab

Kabul (dts) - Die Regierung Afghanistans hat Vorwürfe zurückgewiesen, nach denen Präsident Hamid Karzai die Korruption im Land nicht ausreichend bekämpfe. Dem afghanischen Außenministerium zufolge würden die Anschuldigungen nicht den international anerkannten Normen folgen und würden darüber hinaus die Souveränität des Staates verletzen. In den letzten Tagen war von Seiten der USA, Großbritanniens und der UN Kritik am Kampf Karzais gegen die Vetternwirtschaft in seinem Land laut geworden. Die Organisation "Transparency International" sieht Afghanistan unter den fünf Ländern mit den weltweit größten Korruptionsproblemen.
Afghanistan / Regierung / Kriminalität
07.11.2009 · 10:55 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
13.11.2018(Heute)
12.11.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×