Afghanische Armee: 22 Taliban in Kundus getötet

Kundus (dpa) - Bei einer Operation deutscher, amerikanischer und einheimischer Truppen in der nordafghanischen Provinz Kundus sind 22 Taliban-Kämpfer getötet worden. Das gab die afghanische Armee bekannt. Unter den Toten sei auch ein örtlicher Taliban-Kommandeur. Ein afghanischer Soldat sei verletzt worden. Die Internationale Schutztruppe ISAF untersucht inzwischen Vorwürfe, wonach bei einem NATO-Raketenangriff in der Provinz Helmand Zivilisten getötet worden seien.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
05.11.2009 · 14:31 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
15.11.2018(Heute)
14.11.2018(Gestern)
13.11.2018(Di)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×