Berlin (dpa) - AfD-Vize Kay Gottschalk hat den Wortführern des rechtsnationalen Partei-«Flügels» um den Thüringer Landeschef Björn Höcke eine Mitschuld an den Konflikten in vielen westdeutschen Landesverbänden gegeben. «Führung heißt, auch die unangenehmen Dinge zu tun, und wenn die Führungsfiguren ...

Kommentare

(3) hhe · 22. Juli um 11:11
Lächerlich SPD Lächerlicher CDU Am Lächerlichsten AFD
(2) Urxl · 22. Juli um 06:55
Wer in der AfD ist, ist entweder Neonazi oder toleriert, dass Neonazis wie der Bernd eine entscheidende Rolle in der Partei spielen, was kaum besser ist. Aber das ist doch schon seit Jahren so!
(1) FichtenMoped · 22. Juli um 03:32
Jetzt erkenen einige AfD-Politiker wo ihre Partei steht und finden das nicht gut? Wenn die Mehrheit der AfD Personen wie Doris von Sayn-Wittgenstein wählen, dann ist das die Richtung, die die Merheit des AfD-LV will. Herr Meuthen, Herr Gottschalk, die AfD ist ein brauner Sumpf, den sie mit geschaffen haben und wollen es (offiziell) weder sehen noch wahrhaben. Allerdings ist die Partei genau dieses. Hier kann man gegenwärtig erleben was passiert, wenn 'das Volk' nicht aus der Geschichte lernt.
 
Diese Woche
21.10.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News