Erfurt (dpa) - Die AfD hat in Thüringen laut einer Umfrage die Linkspartei als stärkste Kraft abgelöst. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe am Mittwoch berichteten, kommt die AfD laut der Befragung durch das Insa-Institut auf einen Stimmenanteil von 26 Prozent, die Linke dagegen nur auf 23 ...

Kommentare

(11) TheRockMan · Donnerstag um 09:54
Das lässt nichts Gutes erahnen. Höckes Nationalistisches Geprotze fällt auf fruchtbaren Boden. Putin reibt sich die Hände. @6: Verwechsle die Bundes-Linke bitte nicht mit Ramelows Landesverband. Und die Bundes-Linke ist derzeit offensichtlich wenig an einer Regierungsbeteiligung interessiert, sonst hätte sie Wagenknecht schon kaltgestellt.
(10) wimola · Donnerstag um 00:52
In Sachsen ist es ohnehin auch nicht anders. Irgendein AfD-Heini formulierte irgendwann einmal: "Solange die AfD wackelt, darf es Deutschland nicht gut gehen." Jetzt haben wir schwierigere Zeiten und der gut gedüngte Boden ist reif für die Ernte. Über Nachwuchs braucht man sich derzeit wohl kaum Sorgen zu machen. Für mich nach wie vor einfach beängstigend.:(
(9) Pontius · Mittwoch um 19:41
@8 Und die AfD ist die Lösung?
(8) e1faerber · Mittwoch um 12:19
Und wenn die Bundesregierung weiterhin solch eine planlose Politik des Löcherstopfens macht dann landet die AfD bald in Deutschland bei 20 % und mehr und in Thüringen bekommt sie die absolute Mehrheit. Diese Bundesregierung agiert nicht sondern sie wird von den Ereignissen getrieben.
(7) tastenkoenig · Mittwoch um 12:13
Die werden sich bei der nächsten Wahl wieder eine ähnliche Grütze zusammenwählen wie letztes Mal. Irgendwann kommt der komplette Dammbruch mit AfD, CDU und FDP.
(6) paid_schnulli · Mittwoch um 12:06
Linke und AfD nehmen sich inzwischen nichts mehr in Bezug auf ihr populistisches Auftreten. Und noch etwas haben beide Parteien gemeinsam. Sie kritisieren die Bundesregierung, bekommen ihre eigenen internen Differenzen ja nicht einmal in den Griff. Und sowas strebt nach einer Regierungsbeteiligung auf Bundesebene? Beide Parteien sind von Realpolitik soweit entfernt wie eine Scheibe Toast vom LKW-Führerschein. Erschreckend das inzwischen die Hälfte der Thüringer von 12 bis Mittag denkt.
(5) hichs · Mittwoch um 11:59
Ein Viertel da sind Deutschlandhasser und Russenkriegsfreunde? Kaum zu glauben. Wie kann man nur so verdorben sein.
(4) wazzor · Mittwoch um 11:58
Wer es braucht und hinter her wird wieder gejammert.
(3) MrFlame · Mittwoch um 11:56
@1:Wer DIE? Und was DAS?
(2) andreas17 · Mittwoch um 11:49
nur gut das keine landtagswahl dort ist.
(1) burghause · Mittwoch um 11:47
Lernen die das denn nie?
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News