Berlin (dpa) - Ärztepräsident Klaus Reinhardt sieht als Lehre aus der Corona-Krise großen Verbesserungsbedarf von Notfallplänen bis zur Pflege - aber auch eine Warnung vor zusätzlichem Kostendruck. «Wir brauchen eine kritische Analyse der jetzt zu Tage getretenen Schwächen», sagte der Chef der ...

Kommentare

(6) Iceman2004_9 · 03. Mai um 20:50
Schade, dass es für diese Erkenntnis erst eine Pandemie geben musste...
(5) Mike_1 · 03. Mai um 19:48
NOCH kann Deutschland auf ein relatives gutes Gesundheitssystem und Sozialsystem blicken, nur leider zerfällt das mittlerweile immer mehr dem schnöden Mammon zuliebe auseinander, die Politik der letzten Jahrzehnte, es ist hier egal welcher Colour die Politik war, sie wurde einzig allein gegen den Menschen gemacht, provitiert hat nur der Bonze. Leider geht es nicht nur um Gesundheit und Soziales, es geht um alles...
(4) krebs77 · 03. Mai um 16:19
Seit Jahren arbeiten die Krankenhäuser nur noch Gewinn - und Zielorientiert. Sie werden zu Gunsten der Aktionäre zu Tode gespart. Der größte Faktor sind nun einmal die Personalkosten. Also spart man daran. Finde ich toll das * DENEN * das auch schon auffällt !?!
(3) Thorsten0709 · 03. Mai um 14:03
@1 wahr ist es dennoch und eins ist wichtig es muss auch angepackt werden. Die große Koalition hat so gut wie nichts erreicht in dieser Legislaturperiode.
(2) notime · 03. Mai um 11:58
sehr witzig das KH bei uns entlässt gerade mal wieder Mitarbeiter obwohl die Zahlen gut sind ... alles nur noch Gewinn Gewinn Gewinn ... der Mensch ist egal
(1) storabird · 03. Mai um 11:41
Was für ein Blitzmerker. Das ist den meisten schon vor einem Jahr aufgefallen.
 
Suchbegriff