Berlin (dts) - Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat von Corona-Tests für alle abgeraten. "Wir sollten lieber einmal zu viel testen, als zu wenig. Trotzdem ist es wichtig, dass wir systematisch vorgehen", sagte er der "Rheinischen Post". Reinhardt verwies auf die beschränkten Kapazitäten:   "Wir ...

Kommentare

(7) Mehlwurmle · 02. Juli um 23:19
Tests für alle sind sicherlich kapazitätsbedingt nicht machbar. Aber ein paar mehr Personengruppen regelmäßg testen wäre sicher nicht verkehrt.
(6) thrasea · 30. Juni um 07:54
@4 Ich kann nur staunen, wie brillant du die zu erwartenden Antworten antizipiert hast 😉 @5 q.e.d.
(5) Alle1908 · 30. Juni um 07:53
@2 Wo waren in D Krankenhäuser überfüllt? Oder wohnst Du in Brasilien? @3 Die wollen nur ihre Hauptdarstellerin weiter oben plaazieren, ich denke die wird die v.d.Leyen ablösen
(4) Folkman · 30. Juni um 07:52
@2: Überfüllte Krankenhäuser gab/gibt es zwar in den USA, Brasilien, England oder auch Italien, aber hier doch nicht, also dürfte unsere Corona-Version viel harmloser sein. Liebe Grüße vom Präventionsparadoxon.
(3) Canga · 30. Juni um 07:33
das wollen die reptiloiden wirklich nicht @1
(2) thrasea · 30. Juni um 07:32
@1 Jaja... Und überfüllte Krankenhäuser waren nur Einbildung?
(1) BigDaddy3 · 30. Juni um 07:29
Außerdem könnte sich dann herausstellen, dass der Virus erheblich weiter verbreitet ist als bisher bekannt und die Rate von Komplikationen und Todesfällen im Verlauf der Erkrankung könnten entsprechend sinken. Das heißt, man müsste zugeben, dass der Virus erheblich harmloser ist als bisher propagiert. Das will natürlich niemand.
 
Diese Woche
14.07.2020(Heute)
13.07.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News