Adventstradition: Auch dieses Jahr zeigt Das Erste «Der kleine Lord»

«Der kleine Lord» gehört für viele Fernsehende genauso sehr zur Adventszeit wie hinter Papptürchen versteckte Schokolade und Lebkuchen. Das Erste stellt sich dem auch dieses Jahr nicht in den Weg …

Die Vorweihnachtszeit und die Weihnachtstage sind in vielen Fernsehhaushalten stärker mit Traditionen bestückt als das gesamte restliche Fernsehjahr – von "Kein Silvester ohne Dinner for One" einmal ausgenommen. Super RTL hat bereits bekannt gegeben, wann sein winterliches Pflichtprogramm Weihnachtsmann & Co. KG auf die Bildschirme zurückkehrt (mehr dazu), und auch Das Erste ist sich seiner Pflichttermine bewusst.

Das sentimentale Drama Der kleine Lord feierte 1982 am zweiten Weihnachtstag seine Erstausstrahlung beim öffentlich-rechtlichen Sender, und so wurde eine Fernsehtradition geboren, die sich allmählich ihrem 40-jährigen Jubiläum nähert. Die Geschichte eines Earls, der seinen kleinen Enkel aus Amerika nach England kommen lässt, wird dieses Jahr am 20. Dezember zur besten Sendezeit ausgestrahlt. Einen Tag zuvor geht um 23.45 Uhr Frust – Das Magazin über den Äther.

Dabei handelt es sich um den nach offizieller Zählung zehnten Teil des großen "TV-Zyklus" von Olli Dittrich. Dieses Mal persifliert der Humorist das Genre der Promi-Verehrungs-Magazine, und führt als Sören Lorenz, bekannt aus FF – Das Frühstücksfernsehen, durch ein Human-Interest Format, das glaubt, am Puls der Zeit zu sein und in ungeschönten Reportagen den Finger in die zeitgeistliche Wunde zu legen. In Wahrheit ist das alles aber nur Fluff oder viel Schall und Rauch. Seriöser fällt ein anderer Pflichttermin aus: Am 16. Dezember wird um 22.45 Uhr der traditionelle ARD-Jahresrückblick gezeigt.
News / TV-News
09.11.2019 · 09:46 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
21.11.2019(Heute)
20.11.2019(Gestern)
19.11.2019(Di)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News