Absturz kurz vor dem Finale: DSDS verzeichnet Allzeit-Tief

An einem hart umkämpften Samstagabend blieben der dritten Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar so wenig Zuschauer wie nie zuvor.

Er scheint jedes Jahr unvermeidlich, der Einbruch von Deutschland sucht den Superstar im Zuge der Mottoshows des Formats. Nachdem die RTL-Sendung auch 2019 in den Castings ihre besten Zahlen verzeichnet hatte, gab das Quotenniveau in den Recalls schon deutlich ab. Vergangene Woche stand dann mit 15,4 Prozent bei jungen Zuschauern der vorläufige Staffeltiefstwert zu Buche. Die dritte Liveshow unterhielt am 20. April schließlich nur noch 2,52 Millionen Zuschauer, dabei hatten in der Vorwoche noch 3,31 Millionen Menschen zugesehen. Die niedrige Gesamtreichweite kam auch durch die starken Programme im Ersten und Zweiten zu Stande. Es war die niedrigste Zuschauerzahl aller Zeiten für DSDS.

Insgesamt belief sich der Marktanteil auf 10,2 Prozent. Aus der jungen Altersklasse schalteten 1,01 Millionen Zuschauer ein. Das genügte für 13,9 Prozent in der klassischen Zielgruppe, womit DSDS in allen Belangen schlechter abschnitt als in der Vorwoche. In der jungen Altersgruppe stand der schlechteste Marktanteil seit April 2017 zu Buche.

In der kommenden Woche steigt das Finale der diesjährigen Staffel. Zuvor hatte vieles dafür gesprochen, dass die diesjährige Runde die durchschnittlichen Zahlen der Vorstaffel mindestens halten kann.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
21.04.2019 · 08:29 Uhr
[3 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News