20% Aktion
Wiesbaden (dpa) - Im Fleischskandal um die hessische Firma Wilke will Landesumweltministerin Priska Hinz von den Grünen am Mittag ihren Abschlussbericht vorlegen. Sie will als Konsequenz aus den Vorfällen die Lebensmittelüberwachung verbessern. Anfang Oktober hatten Behörden den Fleischhersteller ...

Kommentare

(2) anddie · 18. November um 10:45
Vermutlich wird in diesem Bericht auch viel zu wenig Information rüberkommen. Hat man ja schon bei der Informationspolitik während des Skandals gemerkt.
(1) raffaela · 18. November um 03:46
Abschlussbericht hört sich sehr final an. Lebensüberwachung wird es auch in Zukunft nur unzureichend geben, da es zu wenig Kontrolleure gibt. Ausbilden!!!! Was mir fehlt: Wo sitzen jetzt die Verantwortlichen von Wilke? In U-Haft oder an der Coté d Azur? Die gehören nämlich meiner Meinung nach wegen Totschlags angeklagt.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News