Die Zusammenarbeit zwischen Borussia Dortmund und Edin Terzic endet vorzeitig. Mit schwerem Herzen verließ Terzic das Trainingsgelände des Champions-League-Finalisten, während die Vereinsführung die vergangene Saison bewertete. Auf eigenen Wunsch hin wurde der Vertrag des 41-jährigen Fußball- ...

Kommentare

(2) Polarlichter · 14. Juni um 08:25
Klingt nach sehr viel Wirbel intern.
(1) DerTiger · 14. Juni um 00:02
Für Edin war das definitiv die richtige Entscheidung. Wieso der BVB jetzt aber Nuroi "verheizt" und dann gleich noch den besten eigenen Verteidiger rauskegelt, muss sich nicht zwingend erschließen...
 
Suchbegriff