News
 

Abdichtversuche am Fukushima-Leck schlagen fehl

Tokio (dpa) - Die ersten Versuche, einen Riss in einer Reaktorwand des Katastrophen-Kraftwerks Fukushima mit Kunststoff zu versiegeln, sind gescheitert. Auch nach dem Einfüllen von Polymerpulver ist weiterhin radioaktives Wasser aus dem 20 Zentimeter langen Spalt gesickert. Der AKW-Betreiber Tepco hatte nach Angaben des Fernsehsenders NHK bestätigt, dass aus dem Leck im Block 2 stark verseuchtes Wasser ins Meer laufe. Zuvor waren bereits Versuche fehlgeschlagen, den Riss in der Betonwand mit Zement abzudichten.

Erdbeben / Atom / Japan
03.04.2011 · 11:13 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.02.2018(Heute)
20.02.2018(Gestern)
19.02.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen