Ab geht die Jagd: Das Erste legt Gefragt - gejagt-Staffelstart fest

Das populäre Quiz Wer weiß denn sowas? räumt, wie schon in den Vorjahren, den Sendeplatz, wenn's draußen wärmer wird.

Mit einer Doppelfolge am Freitag, 8. Mai 2020, verabschiedet sich Kai Pflaume und sein Quiz Wer weiß denn sowas? in die Sommerpause. Die jetzt noch laufende Staffel wird somit in diesem Frühjahr rund eine Woche länger im Programm sein als 2019. Sie startete Ende September 2019. Ab Montag, 11. Mai 2019, übernimmt dann Alexander Bommes mit dem Format Gefragt - gejagt den 18-Uhr-Sendeplatz. Die Show mit den Jägern holte während ihrer 2019er Staffel bis zu 18 Prozent Marktanteil insgesamt und teils mehr als 13 Prozent bei den Fans zwischen 14 und 49 Jahren. Summa summarum war es die stärkste Staffel für das ARD-Vorabendratespiel.

Auch in der neuen Staffel tritt ein Team von vier Kandidaten gegen einen Quizkönig, den so genannten Jäger, an. Unklar ist, wie viele Episoden Das Erste bestellt hat. Im vergangenen Herbst stand diese Entscheidung noch aus, der beim NDR arbeitende Vorabendkoordinator des Ersten, Frank Beckmann, erklärte damals aber gegenüber Quotenmeter.de: "Im Prinzip wollen wir aber bei den jeweiligen Formaten die Frequenz erhöhen. Sehen Sie, im fiktionalen Bereich ist der Vorabend im Ersten abwechslungsreich. Jetzt haben wir auch die Chance, im Bereich der Quizshows für Abwechslung zu sorgen. Das hat den Vorteil, dass wir einer gewissen Abnutzung vorbeugen. Es schlagen da schon zwei Herzen in meiner Brust, weil «Wer weiß denn sowas?» natürlich das erfolgreichste Format ist. Aber wir sehen auch, dass «Gefragt – gejagt» von Staffel zu Staffel erfolgreicher wurde. Es gibt schlimmeres, als mit diesem Luxusproblem umgehen zu müssen."

2019 liefen 89 normale Ausgaben und obendrein eine Spezialfolge (hier geht es zum Quotencheck der Staffel) - das waren zehn normale Ausgaben weniger als noch 2018. Im Großen und Ganzen wird Gefragt - gejagt im Sommer vermutlich auf erneut um die 100 Episoden kommen, zumal Das Erste besonders im Juni und Juli einen erhöhten Programmbedarf hat, da - anders als zunächst geplant - keine EM-Spiele anstehen. Das große Fußballturnier ist bekanntlich verschoben.

Noch offen ist übrigens, wer den Quizduell Olymp-Sendeplatz freitags um 18.50 Uhr übernehmen soll. Für den Slot hatte Beckmann im Quotenmeter-Interview Experimente mit gewissem Reifegrad versprochen: "Wir haben daher entschieden, dass wir in diesem sehr kompetitiven Umfeld nur noch Dinge testen wollen, die einen gewissen Reifegrad haben. Deshalb haben wir dieses Jahr einen Entwicklungstopf ins Leben gerufen, der aus Finanzmitteln des Vorabends finanziert wird. Daraus entwickeln wir neue Quizformate, die wir zunächst in den dritten Programmen ausprobieren werden. Geplant sind Produktionen aus unterschiedlichen Landesrundfunkanstalten."
News / TV-News
26.03.2020 · 14:03 Uhr
[0 Kommentare]
 

Corona-Krise: Städtetag fordert «kommunalen Rettungsschirm»

Städtetagspräsident Jung
Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag hat von Bund und Ländern angesichts wegbrechender Steuereinnahmen […] (00)

Russell Brand schwärmt von Rollen in Kinderfilmen

Russell Brand
(BANG) - Russell Brand liebt es in Kinderfilmen mit zu spielen, seitdem er selbst Vater geworden ist. Der […] (02)
 
 
Diese Woche
07.04.2020(Heute)
06.04.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News