700 Verletzte nach Erdbeben im Iran

Teheran (dpa) - Bei einem Erdbeben im Iran sind am Morgen rund 700 Menschen verletzt worden. Tote gab es ersten Angaben zufolge nicht. Am stärksten waren die Zerstörungen in der Hafenstadt Bandar Abbas und auf der Insel Keschm. Teilweise fiel der Strom aus, auch Telefonleitungen wurden unterbrochen. Nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur Irna haben die meisten Verletzten die Krankenhäuser inzwischen wieder verlassen. Rund 80 überwiegend ältere Menschen wurden jedoch vorsorglich in den Kliniken behalten.
Erdbeben / Iran
04.11.2009 · 11:01 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
15.11.2018(Heute)
14.11.2018(Gestern)
13.11.2018(Di)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×