Berlin (dpa) - Zeitungsverlage in Deutschland werden voraussichtlich eine staatliche Förderung für ihre Zustellkosten bekommen. Der Haushaltsausschuss des Bundestags beschloss nach dpa-Informationen einen Antrag der Koalitionsfraktionen Union und SPD zur Unterstützung der Zustellung von ...

Kommentare

(10) anddie · 15. November um 10:37
Die Zusammenfassung gefällt mir :)
(9) nierenspender · 15. November um 10:10
@8 guter Link, aber der Inhalt ist ja echt frech. sinngemäß: "Weil die Regierung beschlossen hat das Zusteller besser bezahlt werden sollen muss sie natürlich auch die Kosten dafür tragen" Frechheit
(8) anddie · 15. November um 09:56
Unter <link> steht da schon etwas mehr. Wobei ich nicht glaube, dass die Förderungen irgendwas an den aktuellen Problemen der Zeitungen lösen. Die jüngeren Leute lesen nun mal deutlich weniger Papierzeitung.
(7) nierenspender · 15. November um 06:30
Unfassbar
(6) diddll · 15. November um 03:59
die steuergelder wären wo anders besser eingesetz gewesen.aber so sind sie verschwendet.
(5) Psychoholiker · 15. November um 03:33
Und wieder einmal Steuergeldverschwendung...
(4) hans65 · 15. November um 03:25
vor allem.. für 5 jahre? heißt das nun, da werden 200 millionen fertig gemacht? oder 8 mio p.a.?
(3) Wasweissdennich · 15. November um 03:19
Manchmal kann man echt nicht soviel essen wie man kotzen will
(2) BigDaddy3 · 15. November um 03:11
Da die SPD selbst große Beteiligungen an Zeitungsverlagen hält, wundert mich das nicht. So hat die SPD seinerzeit auch dafür gesorgt, dass der Mindestlohn nicht für Zeitungszusteller galt. Und diese Partei wundert sich, dass ihr die Wähler weglaufen?
(1) hans65 · 15. November um 03:11
warum?!
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News