300 Flüchtlinge in Sizilien angekommen

Ragusa (dpa) - Nach tagelanger Irrfahrt sind etwa 300 Flüchtlinge am Abend im süditalienischen Hafen von Pozzallo aufgenommen worden. Die Flüchtlinge seien in extrem schlechtem gesundheitlichen Zustand in Sizilien angekommen, berichten italienische Medien. Mindestens ein Mensch starb bei der vermutlich in Libyen gestarteten Überfahrt. Andere mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Das Fischerboot war bereits am Freitag von der libyschen Küstenwache gesichtet worden. Die Behörden hätten die Hilferufe der Menschen aber ignoriert.
Migration / Italien
26.10.2009 · 20:53 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
21.11.2018(Heute)
20.11.2018(Gestern)
19.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×