25 Jahre Businessplan Wettbewerb
Münchener Businessplan Wettbewerb zeichnet Technologien der Zukunft aus

Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer BayStartUP
München, 12.10.2021 (PresseBox) - Seit 25 Jahren unterstützt der von BayStartUP organisierte Münchener Businessplan Wettbewerb innovative Geschäftsmodelle aus Südbayern. Er zeichnet mutige Businesspläne von Startups aus, die mit einem sehr guten Verständnis für ihren Markt glänzen und zukunftsweisende Lösungen mit echtem Wachstumspotenzial bieten. Viele der ausgezeichneten Teams wie z. B. inveox, Magazino oder Quantum-Systems zählen zu den Top-Startups der deutschen Gründerszene. Die Startups erhalten in drei Wettbewerbsphasen qualifiziertes Feedback von erfahrenen Experten und können so ihre Geschäftspläne auf eine solide Grundlage stellen, um effizient am Markt einzusteigen und zu wachsen. Dabei profitieren sie von einem umfangreichen kostenfreien unternehmerischen Workshop- und Ausbildungsprogramm. BayStartUP bietet Startups Zugang zu einem der größten Investorennetzwerke Europas.

6.034 Teilnehmerteams verzeichnet der Münchener Businessplan Wettbewerb seit seiner ersten Saison 1996/1997. Aus ihnen entstanden erfolgreiche Wettbewerbs-Alumni wie z.B. air up, ChromoTek, EGYM, FAZUA, KONUX, Temedica oder Testbirds und vier börsengelistete Unternehmen, die mit dem Wettbewerb ihren unternehmerischen Anfang machten: Mynaric, SFC Energy, voxeljet und Wilex (heute Heidelberg Pharma). Die Geschichte des Münchener Businessplan Wettbewerbs entwickelte sich mit der deutschen Startup-Landschaft. Er gestaltete dabei das deutsche Gründer-Ökosystem aktiv mit. 1996 wurde er als reiner Businessplan Wettbewerb ins Leben gerufen. Das Ziel: insbesondere Innovationen aus den Hochschulen in erfolgreiche Unternehmen umzusetzen. Dazu wurde ein Ökosystem mit Stakeholdern aus Industrie, Investoren, Hochschulen, Dienstleistern und staatlichen Akteuren aufgebaut, um Startups von Beginn an alle notwendigen unternehmerischen Kontakte zu ermöglichen. In den folgenden Jahren öffnete sich der Wettbewerb zunehmend auch für Teilnehmerteams außerhalb des Hochschulumfeldes.

Finanzierungsoptionen für Startups trotz Finanzkrise

Der Münchener Businessplan Wettbewerb entwickelte sich weiter mit dem Markt. Als nächsten Meilenstein baute man ein Business Angel Netzwerk auf, verbunden mit einem Coaching-Angebot für die Startups. Auslöser hierfür war eine leergefegte deutsche VC-Landschaft nach der Finanzkrise 2008. „Das Angel-Netzwerk hat sich inzwischen zu einem europaweit vernetzten Investorennetzwerk entwickelt, das private und institutionelle Kapitalgeber bedient“, sagt Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer BayStartUP. Auch die Ausbildungsangebote für die Wettbewerbsteilnehmer wurden stetig ausgebaut. Während sie anfangs die kaum vorhandene deutsche Entrepreneurship-Ausbildung ausglichen, bereiten die heute jährlich rund 100 Workshops und Seminare Unternehmerinnen und Unternehmer nicht nur praxisnah auf den Wettbewerb, sondern auch auf den Markteinstieg und die ersten Finanzierungsrunden vor.

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert sagt: „Die Businessplan Wettbewerbe von BayStartUP sind der ideale Start für alle Gründer, die große Ziele haben. In 25 spannenden Jahren Münchener Businessplan Wettbewerb konnten sich zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren vielversprechenden Geschäftsideen bereits erfolgreich auf dem Markt etablieren. Über zweieinhalb Jahrzehnte hat sich aus dem Münchener Businessplan Wettbewerb eine Institution entwickelt, die mit einem umfangreichen Coaching-Angebot und Europas größtem Investorennetzwerk Startups bei dem Aufbau ihres Unternehmens zur Seite steht und das Startup-Ökosystem in Bayern stark prägt.“

Wettbewerb als Qualitätssiegel für Investoren

Für viele Investoren ist eine gute Wettbewerbsplatzierung ein zuverlässiger Qualitätsnachweis und steht gleichbedeutend für durchdachte, zukunftsweisende Geschäftsmodelle. Gerade für technologieorientierte Teams, die beim Aufbau ihres Unternehmens auf Wagniskapital angewiesen sind, gelten die Bayerischen Businessplan Wettbewerbe als Sprungbrett für die ersten Finanzierungsrunden: 19 von den 24 zwischen 2014 und 2021 im Münchener Businessplan Wettbewerb prämierten Teams erhielten eine Eigenkapitalfinanzierung. Die Teilnehmerteams aus jüngerer Zeit sind dabei wesentlich schneller erfolgreich als solche aus den Anfangsjahren des Wettbewerbs. „Hier hat sich in der bayerischen und gesamtdeutschen Finanzierungslandschaft viel getan“, so Rudolph. Seinen Innovationsfokus hat der Wettbewerb bis heute nicht verloren. „Daher bauen wir aktuell insbesondere unser Angebot für Startups und Industrie und Mittelstand weiter aus, um hier die Zusammenarbeit weiter zu fördern.“

Der Wettbewerb schafft neben Öffentlichkeit, Expertenfeedback und Investorenzugang einen vielfältigen Nutzen für die Teilnehmer. Lukas Zanger, COO von Robotik-Startup Magazino, sagt: „Das Netzwerk, zu dem BayStartUP und der Wettbewerb Unternehmen gerade in ihrer Anfangszeit Zugang ermöglichen, ist ein echter Benefit. Neben dem Kontakt zu den Investoren entstehen hier auch enge Verbindungen zwischen den Gründern aus der Region. Durch diese Community findet ein gegenseitiges Aufbauen und ein toller Austausch statt.“


Bildmaterial zum Download © BayStartUP / Andreas Gebert:
transfer.byscloud.de/s/Sf9W3Y6TNed22jW
Firmenintern
[pressebox.de] · 12.10.2021 · 11:52 Uhr
[0 Kommentare]
 
Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung von Assange
Julian Assange
London (dpa) - Nach neuen Enthüllungen im Fall Julian Assange geht der Rechtsstreit um eine mögliche […] (00)
Das Amazon Trade-In-Programm für Mobiltelefone und Videospielkonsolen
pixabay.com ©Clker-Free-Vector-Images (Creative Commons CC0) Das Trade-In Programm von Amazon […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.10.2021(Heute)
26.10.2021(Gestern)
25.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News