24 Menschen bei drei Anschlägen in irakischen Moscheen getötet

Bagdad (dts) - In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind 24 Menschen bei Anschlägen auf drei schiitische Moscheen getötet worden. Wie die BBC berichtet, sollen außerdem 40 Menschen verletzt worden sein. Wie Beamte der örtlichen Polizei sagten, explodierten die Autobomben in den im Norden der Stadt gelegenen Moscheen als zahlreiche Gläubige vom Freitagsgebet zurückkehrten. Der erste Sprengsatz explodierte im Stadtteil Shaab und tötete zehn Menschen, zwei weitere forderten wenig später weitere Tote bei Moscheen im Osten und Südosten der der Stadt.
Irak / Anschlag
31.07.2009 · 13:50 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
19.07.2018(Heute)
18.07.2018(Gestern)
17.07.2018(Di)
16.07.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙