CinemaXXL.de
Washington (dpa) - Bei ihrer Forderung nach einem schärferen Waffenrecht in den USA erhalten die oppositionellen Demokraten Unterstützung aus der Wirtschaft. Die «New York Times» hat jetzt einen Brief von 145 Konzernchefs veröffentlicht. Darin rufen sie den US-Senat auf, ein Gesetz zu verabschieden, ...

Kommentare

(7) Sonnenwende · 13. September um 05:41
@6 du hast mir gerade viel Heiterkeit beschert, was natürlich meinen Morgengenuss enorm verbessert. Die Vorstellung, wie die Mücke auf dem Hoden landet (von Trump)…ssssst....😂
(6) LordRoscommon · 12. September um 23:55
Ich wünsche den Amerikanern buddhistische Weisheit. Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Konflikte gewaltfrei zu lösen.
(5) flowII · 12. September um 21:54
stand your ground ist aber in einigen bundesstaaten dein verbrieftes recht. ist ja nicht so, das die da willkuerlich rumballern
(4) Morticia · 12. September um 20:55
stimmt schon seltsam ist noch zu freundlich ausgedrückt. Die meisten Menschen mit Waffenbesitz sind sehr aggressiv und zögern keine Sekunde ihre Waffe zu benutzen.
(3) Sonnenwende · 12. September um 20:53
Super Aktion. @2 In den Köpfen der Leute ändert man so schnell nichts - deswegen ist es umso wichtiger, dass Leute, die mit niedriger Schwelle losballern, gar nicht mehr an Waffen herankommen. Diese als "seltsames Völkchen" zu bezeichnen, finde ich gefährlich verharmlosend.
(2) Morticia · 12. September um 20:35
aber auch in den Köpfen der Leute muss sich was tun. Ich habe den Eindruck das viele Amerikaner einfach losballern wenn ihnen etwas nicht passt anstatt einfach drüber zu reden. Wie oft habe ich schon gelesen dass Leute auf andere geschossen haben weil sie deren Grundstück betreten haben. Ein wirklich seltsames Völkchen..
(1) O.Ton · 12. September um 20:30
Wäre auch mehr als höchste Zeit.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News