12. InfoGuard Security Lounge – erfolgreiches Live-Revival mit über 600 (!) Teilnehmenden und einer geballten Ladung an IT- & Cyber-Security-Know-how

InfoGuard Security Lounge 2022 im Theater Casino Zug
Baar, 30.06.2022 (PresseBox) - Am 29. Juni 2022 fand bereits zum zwölften Mal die InfoGuard Security Lounge statt. Während die Ausgabe im Jahr 2020 der Pandemie zum Opfer fiel und 2021 ausschliesslich virtuell durchgeführt werden konnte, ist das Event nun auf die grosse Bühne im Theater Casino in Zug zurückgekehrt. Die hybride Veranstaltung war ein voller Erfolg und zählte insgesamt über 600 Teilnehmende – davon waren rund 250 Personen vor Ort anwesend. Das grosse Highlight war die CxO-Podiumsdiskussion mit drei führenden Schweizer Unternehmen, welche dank den transparenten Insights für grosse Begeisterung bei den Gästen sorgte. Den krönenden Abschluss bildete der 7-fache Schweizer Meister und «Special Guest», Leonardo Genoni. Moderiert hat das Event Miriam Rickli in gewohnt kompetenter und sympathischer Manier.

Mit dem Thema «Cyber Threats – Cyber-Risiken sind real» eröffnete Hannes P. Lubich die 12. InfoGuard Security Lounge. Getreu dem Motto «Kenne deinen Gegner» erläuterte er auf gewohnt humorvolle Art und Weise eine Taxonomie von Angreifern im Cyberspace. Einen transparenten Einblick in den täglichen Cyber-War gab Luca Cappiello, Head of Penetration Testing & Research, indem er dem Publikum sehr pointiert Exploitation Evergreens im Zeitalter von EDR, SOC und Blue Teams offenbarte, wie man als Angreifer immer wieder erfolgreich ist.

Cyber Defence – weil Cyber-Attacken heute die knallharte Realität sind

Der zweite Teil stand voll im Zeichen von Themen rund um Cyber Defence. Stephan Berger, Head of Investigations bei InfoGuard, gab Insights aus aktuellen Sicherheitsvorfällen des InfoGuard CSIRT (Computer Security Incident Response Team) preis und präsentierte die sieben grössten Security-Versäumnisse von Schweizer Firmen, die den Angreifern immer noch viel zu oft Tür und Tor öffnen. Ernesto Hartmann, Chief Cyber Defence Officer bei InfoGuard, analysierte anschaulich eine erfolgreiche Supply-Chain-Attacke aus der Perspektive eines Cyber Defence Centers. Er zeigte in seinem Referat einerseits eindrücklich auf, wie eine reale Attacke abläuft. Andererseits stellte er klar, weshalb es für die Handlungsfähigkeit eines Unternehmens unerlässlich ist, einen 360°-Ansatz bei der Cybersicherheit zu verfolgen und sich nicht nur auf die Abwehr zu fokussieren, sondern auch auf die Erkennung und Reaktion (Detection & Response) zu setzen. Zudem präsentierten die beiden Security-Partner von InfoGuard – Tanium und Extreme Networks – interessante und neue Lösungsansätze zur Optimierung der Unternehmenssicherheit und Sicherheitsarchitekturen.

Podiumsdiskussion – Cyber-Sicherheit im Gespräch

Warum Cyber-Sicherheit auf die Agenda vom Top Management gehört, brachte der renommierte Experte und «Thought Leader» für Cyber-Sicherheit, Thomas R. Köhler, in seiner Keynote auf den Punkt. Diese These wurde an der darauffolgenden CxO-Podiumsdiskussion gleich von mehreren Seiten bestätigt. Unter dem Titel – «Cyber-Attacken stellen Schweizer Unternehmen vor grosse Herausforderungen!» – moderierte Miriam Rickli eine absolut packende und sehr offen geführte Diskussion mit drei führenden, namhaften Schweizer Unternehmen. Ulrike Holzhammer, Head of Baloise IT Services bei der Baloise Group, Alexander Graf, CIO von Huber+Suhner und Jean-Claude Flury, CIO von der V-ZUG, diskutierten angeregt, was die grössten Herausforderungen im Kampf gegen Cyber-Attacken konkret sind. Dabei schilderten sie eindrücklich, wie es ihnen bei einem Cyberangriff auf ihr Unternehmen ergangen ist und wie sie dabei vom CSIRT der InfoGuard erfolgreich unterstützt wurden. Darüber hinaus diskutierten Sie, wie sie mit ihren Unternehmen Cyber-Risiken gezielt umgehen, wie sie sich schützen und welche Herausforderungen bezüglich Cyber-Sicherheit es für Schweizer Unternehmen heute und insbesondere in Zukunft zu meistern gilt. Den krönenden Schlusspunkt bildete das Interview mit Leonardo Genoni, 7-facher Schweizer Meister und aktueller EVZ-Goalie, zum Thema «Defence auf höchstem Niveau». Beim anschliessenden Flying Dinner und Networking liessen die Cyber-Security-Experten*innen den Anlass ausklingen.

Die Security Lounge 2022 war – auch dank der wieder möglichen physischen Durchführung im Casino Zug – mit über 600 Teilnehmenden ein voller Erfolg. Diese Bilanz zieht auch Thomas Meier, CEO von InfoGuard, nicht zuletzt auch dank den zahlreichen positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden und richtet seinen Blick bereits in die Zukunft: «Es war ein Happening für die gesamte Branche. Nach zwei Jahren Abstinenz war der physische Austausch vor Ort ein Segen für uns alle. Ich bin sehr dankbar und überwältigt vom riesigen Interesse und Erfolg unserer InfoGuard Security Lounge. Mein Dank gilt allen teilnehmenden Gästen, Partnern, Referenten und Mitarbeitenden. Und so freue ich mich bereits heute auf die 13. Ausgabe, welche am 28. Juni 2023 stattfinden wird.»
Sicherheit
[pressebox.de] · 30.06.2022 · 16:58 Uhr
[0 Kommentare]
 
Ökonomen: Bundesregierung muss Mittelschicht entlasten
Berlin (dpa) -Die Bundesregierung muss aus Sicht von Ökonomen wegen der stark steigenden […] (00)
Sarah Hyland: Sie ist kein großer Make-up-Fan
Sarah Hyland
(BANG) - Sarah Hyland sprach darüber, dass sie es nicht besonders mag, Make-up zu tragen, weil sie […] (00)
Apple AirPods Pro 2 sollen fünf neue Funktionen haben
Nach bisherigen Spekulationen sollen die Apple AirPods Pro 2 über fünf neue […] (00)
gamescom 2022 liefert volles Programm – sowohl online als auch vor Ort
Rund 1.100 Ausstellende aus 53 Ländern +++ 75 Prozent Auslandsanteil +++ Rund 220.000 Quadratmeter Fläche […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.08.2022(Heute)
16.08.2022(Gestern)
15.08.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News