Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 11.912 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 359 weitere Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen des RKI hervor. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen ...

Kommentare

(6) thrasea · 04. März um 21:38
@4 Ich würde dir zustimmen, dass durch die Schnelltests Teile der Dunkelziffer aufgedeckt werden und die Inzidenz kurzfristig steigt. Mittel- und langfristig müsste sie dann aber wieder sinken, weil die Infektionsketten der aufgedeckten Dunkelziffern verfolgt und unterbrochen werden.
(5) cosmopolitain · 04. März um 21:26
Wieder 359 Tote, als würde jeden Tag ein Flugzeug abstürzen. Daran DARF man sich nicht einfach gewöhnen.
(4) Comtix · 04. März um 15:40
@2 Also ich gehe ja von einer Dunkelziffer aus die 4-8 mal höher ist als das was durch die PCR Tests bisher so zu Tage gefördert wurde und die Pandemie munter am Laufen hielt. Also wird im Zuge der Testungen ein Lockdown vielerorts neu Legitimiert. Und Testungen an Öffnungen zu Koppeln wird sicher eine grosse Menge mehr Testlinge erzeugen als ein allgemeiner Aufruf zum Testen und so im Endefffekt die Pandemie weiter eindämmen.
(3) Sonnenwende · 04. März um 12:06
Jaja, aber jetzt wird geöffnet...
(2) sonic7 · 04. März um 06:37
@1 Wie recht Du hast und die Schnelltest sind doch das legitime Mittel um sich aus dem Lockdown auszuloggen. Wird ja ne tolle Überraschung zu Ostern geben...
(1) satta · 04. März um 06:27
Naja dann lockert mal schön weiter, vielleicht kann man so noch ein paar tausend Impfdosen einsparen bis zum Sommer.