Freiburg (dts) - Zum Abschluss des zweiten Spieltages in der Fußball-Bundesliga haben sich Freiburg und Wolfsburg mit einem 1: 1-Unentschieden getrennt. Während Freiburg-Trainer Christian Streich im Vergleich zum Auftaktspiel in Stuttgart seine Startelf auf einer Position änderte, Rekord-Neuzugang ...

Kommentare

(4) storabird · 27. September um 22:24
Schade für Freiburg
(3) Stiltskin · 27. September um 20:38
@2.: In derTat, in den letzten Minuten waren die Wolfsburger etwas engagierter. Allerdings hätte ein weiterer Wolfsburger Treffer den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Das schreibe ich, obwohl der VfL seit mehr als 40 Jahren "mein" Verein ist. Man sollte immer sachlich, und nicht durch die Vereinsbrille betrachtet, komnentieren
(2) AS1 · 27. September um 20:29
@1 Ich teile die Analyse - bis auf die letzten 10 Minuten, als auch Wolfsburg mehrfach gefährlich vor dem Freiburger Tor auftauchte. Allerdings ist der Punkt wirklich als glücklich zu bezeichnen.
(1) Stiltskin · 27. September um 20:27
Dusel Punkt für harmlose Wolfsburger . Fast alleine einem überragenden Pervan im Wolfsburger Tor ist dieser Punkt zu verdanken.Freiburg hatte Chancen, um mehrere Spiele siegreich zu gestalten.
 
Diese Woche
22.10.2020(Heute)
21.10.2020(Gestern)
20.10.2020(Di)
19.10.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News