Filmkritik - Wenn das Blut kocht (1959)
 
 

Wenn das Blut kocht

DVD / Blu-ray :: IMDB (5,9)
Original: Never So Few
Regie: John Sturges
Darsteller: Dean Jones, Charles Bronson
Laufzeit: 125min
FSK: ???
Genre: Krieg (USA)
Filmstart: 07. Dezember 1959
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Frank Sinatra forderte den Regisseur auf, dem Newcomer eine Chance zu geben. John Sturges („Gesprengte Ketten“) tat das und brachte Sinatras jungen Filmpartner sehr vorteilhaft ins Bild. Steve McQueen nutzte die Gelegenheit und machte die Filmwelt mit dieser seiner ersten großen Kinoproduktion auf sich aufmerksam. McQueen spielt Bill Ringa, einen O.S.S.-Kämpfer, der dem Feind im Burma des Zweiten Weltkriegs das Leben schwer macht. Sinatra übernimmt die Rolle des Captain Tom Reynolds – er führt die Guerilla-Kämpfer an und könnte dafür vors Kriegsgericht kommen. Zu den vielen großen Namen in Wenn das Blut kocht gehören auch Charles Bronson, Peter Lawford und Gina Lollobrigida in ihrer ersten Hollywood-Rolle. Über McQueen schrieb der Kritiker des New York Herald Tribune: „Sein raubeiniger Charme ist genau der Stoff, aus dem Stars gemacht werden.“ In Wenn das Blut kocht erschien ein neuer Stern am Kinohimmel.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.