To Rome With Love

DVD / Blu-ray / iTunes / Trailer :: IMDB (6,3)
Regie: Woody Allen
Darsteller: Woody Allen, Alec Baldwin
Laufzeit: 110min
FSK: ohne Altersbeschränkung
Genre: Komödie, Romanze (Italien, USA)
Verleih: Tobis Film
Filmstart: 30. August 2012
Bewertung: 9,0 (1 Kommentar, 1 Vote)
John (Alex Baldwin), ein namhafter US-amerikanischer Architekt, hat vor vielen Jahren einmal in Rom studiert und streift nun als Tourist durch das Viertel, in dem er einst wohnte. Dabei stößt er unverhofft auf den jungen, ebenfalls amerikanischen Architekturstudenten Jack (Jesse Eisenberg), der ihn irgendwie an sein früheres Selbst erinnert. Die beiden freunden sich schnell an. Als John dann aber mitbekommt, wie Jack zusehends Monica (Ellen Page), der glamourösen, koketten, aber auch sehr egozentrischen Bekannten seiner grundsympathischen Freundin Sally (Greta Gerwig) verfällt, muss John eine der schmerzlichsten romantischen Episoden aus seiner eigenen Jugend gewissermaßen noch einmal durchleben... Zur selben Zeit fliegen der ehemalige amerikanische Opernregisseur Jerry (Woody Allen) und dessen Ehefrau Phyllis (Judy Davis) nach Rom, um dort die gemeinsame Tochter Hayley (Alison Pill) und deren italienischen Verlobten Michelangelo (Flavio Parenti) zu treffen. In Rom angekommen hört Jerry zufällig, wie Michelangelos Vater Giancarlo (dargestellt vom berühmten Tenor Fabio Armiliato) unter der Dusche Arien zum Besten gibt, und zwar in einer solchen Qualität, wie man sie sonst nur in der Mailänder Scala geboten bekommt. In heller Begeisterung für seine Talententdeckung beschließt der künstlerisch niemals so recht anerkannte Ruheständler, den bescheidenen Giancarlo auf die großen Opernbühnen dieser Welt zu stellen und auf diese Weise nicht zuletzt auch die eigene verpasste Karriere wieder in Schwung zu bringen... Leopoldo Pisanello (Roberto Benigni) ist im Gegensatz dazu ein ziemlich langweiliger und weitgehend talentfreier Römer. Eines Morgens aber findet er sich vollkommen verwandelt wieder, nicht als gigantisches Ungeziefer wie in Kafkas berühmter Erzählung, sondern als eine der größten Berühmtheiten ganz Italiens. Die Ursache dafür bleibt rätselhaft. Bald wird Leopoldo auf Schritt und tritt von den Paparazzi verfolgt, und jede seiner Taten und Äußerungen wird von der gespannten Öffentlichkeit mit enormer Aufmerksamkeit verfolgt. Zunächst genießt er die Annehmlichkeiten seines unerklärlichen Ruhms in vollen Zügen und erliegt sämtlichen Verführungen des Rampenlichts, dann aber lernt er auch die Schattenseiten seiner plötzlichen Prominenz kennen. Denn der Rummel beginnt ihn zusehends einzuschränken und hochgradig zu nerven... Unterdessen trifft auch Antonio (Alessandro Tiberi) aus der italienischen Provinz in Rom ein, wo er seine ebenso einflussreiche wie sittenstrenge Verwandtschaft mit seiner bezaubernden und freilich hochanständigen jungen Ehefrau Milly (Alessandra Mastronardi) beeindrucken und einen gut dotierten Job an Land ziehen möchte. Einem Zufall ist es zuzuschreiben, dass das frisch vermählte Paar ausgerechnet an diesem wichtigen Tag getrennt wird. Aber damit nicht genug, denn der Tag endet damit, dass Antonio die stadtbekannte Edel-Prostituierte Anna (Penélope Cruz) als seine Gattin ausgibt und Milly sich auf eine Liaison mit dem berüchtigten Filmstar Luca Salta (Antonio Albanese) einlässt...

Kommentare

(1) Stephan-aus-HH vergibt 9 Klammern · 02. September 2012
Der beste Woody-Allen-Film seit "Match Point". Endlich liefert er mal wieder eine mitreißende Komödie ab - und dann noch mit einem solch hochkarätigen Ensemble.